Symbolbild: Reich und Arm
Symbolbild: Reich und Arm

27.09.2020

Corona treffe alle - aber nicht in gleichem Maße Friedensverband warnt vor gesellschaftlicher Polarisierung

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) warnt vor einer wachsenden gesellschaftlichen Kluft als Folge der Corona-Krise. Ebenso nehme rechtsradikale Gewalt weiter zu. Der Einfluss rechtspopulistischer Kreise sei unverändert groß, hieß es.

Eine zunehmende Polarisierung in Deutschland werde wie in anderen Ländern dazu führen, dass die Möglichkeiten eines gesellschaftlichen Diskurses und einer konstruktiven Konfliktbearbeitung in persönlichen Begegnungen erschwert würden heißt es in einer am Wochenende in Bonn veröffentlichten Resolution des Friedensverbandes.

Nach wie vor spielt Einkommen eine wichtige Rolle

Die Auswirkungen der Pandemie treffe weltweit alle, aber nicht in gleichem Maße, heißt es in der Resolution der AGDF-Mitgliederversammlung weiter. Wer in einem Land lebe, das Finanzreserven habe, dessen öffentliches Sozial- und Gesundheitswesen funktioniere und in dem Meinungs- und Pressefreiheit herrsche, erlebe trotz vielseitiger Einschränkungen eine institutionelle Ordnung und Schutz.

Dies gelte vor allem für Bürgerinnen und Bürger mit gesichertem Einkommen und Aufenthalt. Für Menschen mit geringer Chance auf Arbeit, auf sozialen Aufstieg oder einer fehlenden Bleibeperspektive verschärften sich jedoch vorhandene Benachteiligungen. Als Konsequenz bedürfe es einer Umkehr weltweit "zum guten Leben für alle", forderte der Friedensverband. "Grundlegende politische und strukturelle Veränderungen hin zu mehr Gerechtigkeit und Frieden sind dringender als zuvor."

Die AGFD und ihre Partner 

Vielfache Bemühungen um solidarisches Handeln seien der richtige Weg. Zivilgesellschaftliche Initiativen müssten entsprechend mehr von Staaten und Staatenbündnissen gefördert werden. Die AGFD und ihre Partner würden hier breite Möglichkeiten für die Qualifizierung in Gewaltfreiheit und zur Schlichtung von Konflikten bieten. Auch engagierten sie sich gegen jede Form von Rassismus und für die Einhaltung von Freiheits- und Menschenrechten.

(epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 24.10.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Weltkirche und Freiwilligendienste
  • Ausstellung "Von der Rolle" - Kulturgeschichte des "Stillen Örtchens"
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Weltkirche und Freiwilligendienste
  • Ausstellung "Von der Rolle" - Kulturgeschichte des "Stillen Örtchens"
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…