Überflutete Insel
Überflutete Insel

17.02.2020

Medien: Umsiedlung Rohingya auf abgelegene Insel fraglich Doch keine Räumung?

​Bangladesch distanziert sich von dem Plan der Flüchtlingsbehörde, Rohingya auf eine flutgefährdete Insel im Golf von Bengalen umzusiedeln. AußenministerAbdul Momen habe alternative Nutzungspläne für die Insel vorgestellt, berichten Medien. 

Bürger von Bangladesch, die durch Umweltprobleme oder aus anderen Gründen obdachlos geworden sind, könnten auf Bhasan Char umgesiedelt werden, zitiert das myanmarische Nachrichtenportal Mizzima (Montag) den Außenminister. Die Regierung von Bangladesch wollte 100.000 Rohingya aus den Flüchtlingslagern in der Provinz Cox's Bazar auf das kaum bewohnbare Bhasan Char umsiedeln. Menschenrechtsgruppen und die Vereinten Nationen hatten in der Vergangenheit entsprechende Pläne kritisiert. 

Viele Rohingya hätten Plänen zugestimmt

Der Chef von Bangladeschs Flüchtlingsbehörde, Mahbub Aalm Talukder, hatte der Deutschen Presse-Agentur bereits im Oktober gesagt, viele Angehörige der muslimischen Minderheit hätten zugestimmt, ihre überfüllten Lager mit rund einer Million Bewohnern auf dem Festland Bangladeschs zu verlassen und umzuziehen. Mehr könnten sich noch freiwillig melden. Sie sollten spätestens ab der zweiten Novemberwoche umgesiedelt werden. 

Vorgesehene Insel gilt als instabil 

Bhasan Char befindet sich rund eine Bootsstunde von der Küste entfernt. Sie entstand erst 1999 durch den Schlick des in den Golf von Bengalen mündenden Flusses Megnha. Die Insel gilt daher als instabil sowie wegen ihrer Lage als anfällig für Verwüstungen durch Wirbelstürme. Die 60 Kilometer vom Festland entfernte, 40 Quadratkilometer große Insel wird zudem regelmäßig während des jährlichen Monsuns zwischen Juni und September überflutet.

Die Rohingya stammen aus dem benachbarten Myanmar. Die dortige Armee hatte im Oktober 2016 mit einer Offensive gegen die Angehörigen der Minderheit begonnen, die im August 2017 in der gewaltsamen Vertreibung von mehr als 700.000 Rohingya in das mehrheitlich islamische Bangladesch gipfelte.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt live gestreamte Gottesdienste wie wochentägliche Frühmessen sowie die Sonntags- und Feiertagsmessen ab sofort auch auf Facebook und Youtube.

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 29.03.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Corona als Chance für "Retrokatholizismus"?
  • Statue der heiligen Corona - Münsteraner Dom
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Coronavirus-Krise: Warum wir nicht die Buchhandlungen vergessen sollten
  • Wo sind all die Rollen hin? - Das Klopapier-Mysterium
  • Coronavirus-Krise - Der schwedische Sonderweg
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Coronavirus-Krise: Warum wir nicht die Buchhandlungen vergessen sollten
  • Wo sind all die Rollen hin? - Das Klopapier-Mysterium
  • Coronavirus-Krise - Der schwedische Sonderweg
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

18:30 - 19:30 Uhr

Gottesdienst

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…