Kirchenkreuz neben einer Moschee in Ägypten
Kirchenkreuz neben einer Moschee in Ägypten

12.09.2017

Menschenrechtler: Ägypten lässt koptische Kirchen schließen "Armutszeugnis für Polizei und Armee"

​Menschenrechtler werfen Ägyptens Behörden eine willkürliche Einschränkung der Religionsfreiheit koptischer Christen vor. Mindestens 58 Kirchen seien auf staatliche Anordnung in den vergangenen Monaten geschlossen worden.

Die Gesellschaft für bedrohte Völker sieht darin einen "massiven Eingriff in die Glaubensfreiheit koptischer Christen". "Dies macht deutlich, dass Kopten in dem mehrheitlich muslimischen Land noch immer nicht als gleichberechtigte Bürger anerkannt sind", kritisierte GfbV-Direktor Ulrich Delius.

Vor allem in dem von Kopten bewohnten Oberägypten seien in vielen Dörfern Kirchen von der Polizei nach Protesten von Muslimen aus der Nachbarschaft geschlossen worden, hieß es. Zudem behaupteten die Sicherheitskräfte, die Kirchengemeinden seien nicht wirksam vor Terrorangriffen zu schützen.

"Absurde Begründung"

Delius nannte die offizielle Begründung "absurd und ein Armutszeugnis für Ägyptens Polizei und Armee", denn das in der Verfassung garantierte Recht auf Religionsfreiheit sei für alle Bürger zu gewährleisten. "Es kann nicht angehen, dass wegen Einschüchterungen und Pöbeleien von muslimischen Extremisten vielen Kopten die Ausübung ihres Glaubens verweigert wird."

Seit 2012 mussten laut GfbV landesweit 67 Kirchen schließen, nur neun seien inzwischen wiedereröffnet. Die Behörden hätten der Koptischen Orthodoxen Kirche mehrfach zugesagt, sich um eine baldige Wiedereröffnung aller Kirchen zu bemühen.

Für die Kopten bedeuteten die Schließungen einen tiefen Einschnitt, da sie meist keine alternativen Orte für ihre Gottesdienste hätten, sagte Delius. Laut dem koptischen Bischof Makarios fehlen in rund 70 Dörfern seines Bezirkes Kirchen, da trotz eines neuen Gesetzes keine Genehmigung zu deren Bau erteilt werde. Die Kopten stellen rund zehn Prozent der Bevölkerung Ägyptens.

(KNA)

Sonderseite zur KirchenMusikWoche im Erzbistum Köln

Konzerte, Gottesdienste, Orgelstunden und Talk: Hier geht es zu unserer Berichterstattung!

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Tippen Sie kostenlos gegen Schwester Katharina die Fußball-WM. Für jeden Mitspieler spenden wir für einen guten Zweck! Den Gewinner erwartet eine Überraschung.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.06.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • WM 2018 - Fußballnonne Sr. Katharina zum 1. Deutschland-Spiel
  • KirchenMusikWoche - Orgelmusik in der Kölner Innenstadt
  • Silbernes Priesterjubiläum - Heilige Messe mit Erzbischof Heße, Bischof Kohlgraf und Msgr. Kleine
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Ingrid Rasch
    18.06.2018 07:45
    Evangelium

    Ingrid Rasch

  • Matthäusevangelium
    18.06.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 5,38–42

  • Papst Gregor XVI.
    18.06.2018 09:20
    Anno Domini

    Versklavung in christlicher Mi...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen