Bischof Felix Genn
Bischof Felix Genn

29.03.2019

Bischof Genn lobt Laien-Engagement in Brasiliens Kirche "Könnte Vorbild sein"

Bei seiner Brasilienreise hat Bischof Felix Genn besonders das Engagement von Ehrenamtlichen in der Kirche beeindruckt. Der dortige Einsatz nicht geweihter Männer und Frauen könne auch Vorbild für die Seelsorge in Deutschland sein.

Das sagte Münsters Bischof zum Abschluss seiner rund einwöchigen Visite im Bistum Obidos, der Hauptstadt Brasilia und Porto Alegre. In Brasilien gebe es zwischen Geistlichen und engagierten Laien "kein Kompetenzgerangel, sondern ein gutes Miteinander", sagte der Bischof laut Pressestelle des Bistums Münster am Freitag.

Es stelle sich ihm die Frage, wie in Deutschland Frauen und Männer ohne Priesterweihe "wirkliche Leitungsaufgaben" übernehmen können, sagte der Bischof. Zugleich gelte es, die Berufungspastoral zu stärken und junge Männer gezielt auf den Priesterberuf anzusprechen. Daran sollten nicht nur Geistliche, sondern auch Gemeinden mitwirken. "Es gibt also keinen Gegensatz zwischen einer Stärkung der Ehrenamtlichen und einer Intensivierung der Berufungspastoral."

Zweiwöchige Lateinamerika-Reise

Der Bischof kehrt am Samstag von einer gut zweiwöchigen Lateinamerika-Reise zurück. Zunächst hielt er sich rund eine Woche in Peru auf, bevor er nach Brasilien reiste. Dort begegnete er unter anderen dem aus dem Bistum Münster stammenden Bischof von Obidos am Amazonas, Johannes Bahlmann.

Genn zeigte sich beeindruckt über die geistliche und organisatorische Kompetenz der Franziskaner; ab Mai werde ein Krankenhaus-Schiff auf dem Amazonas unterwegs sein. "Großartig", so Genn.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 03.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erster Schultag in Mecklenburg-Vorpommern - Don Bosco Schule in Rostock
  • Zentralrat der Muslime zum Opferfest der Muslime - zu wenig Beachtung in Deutschland?
  • "Freunde der Hedwigskathedrale" zur Baugenehmigung für Umbau der Hedwigs-Kathedrale in Berlin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jesus liebt Radfahrer - Weltreise mit Gottes Hilfe
  • Sorge um Benedikt XVI. - Wie geht es dem Papst emeritus?
  • Heavy-Metal Festival in Wacken fiel aus - Seelsorge findet trotzdem statt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jesus liebt Radfahrer - Weltreise mit Gottes Hilfe
  • Sorge um Benedikt XVI. - Wie geht es dem Papst emeritus?
  • Heavy-Metal Festival in Wacken fiel aus - Seelsorge findet trotzdem statt
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…