Thomas Sternberg
Thomas Sternberg

21.07.2018

Darin sieht der oberste Vertreter der katholischen Laien die Ursachen für Kirchenaustritte "Menschen entfremden sich von den Kirchen"

Der Chef der obersten katholischen Laienvertretung führt die steigende Zahl der Kirchenaustritte auf Entfremdungsprozesse zurück. Damit nimmt Thomas Sternberg Bezug auf aktuelle Zahlen, die die beide großen Kirchen veröffentlicht haben.

Nach Einschätzung des Präsidenten des Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg, ist die anhaltende Zahl von Kirchenaustritten mit "längeren Entfremdungsprozessen" zu erklären. "Jeder einzelne Fall ist natürlich verhängnisvoll", sagte Sternberg der "Passauer Neuen Presse" am Samstag. Dennoch sei es nicht ganz so, "dass uns die Mitglieder in Scharen davonlaufen", beschwichtigte er.

Viele Menschen fragten sich, warum sie Kirchensteuer zahlen sollten, wenn sie schon lange nichts mehr mit der Kirche zu tun hätten, so Sternberg. Doch sei die Kirchensteuer nicht der wichtigste Punkt für die Austritte. "Es gibt heute keinen sozialen Druck mehr, Kirchenmitglied zu sein", erklärte der Chef der obersten katholischen Laienvertretung.

Verlust der Mitglieder

Die großen christlichen Kirchen in Deutschland verlieren weiter Mitglieder. Ursache ist vor allem der demografische Wandel, doch auch die Zahl der Kirchenaustritte steigt. Die katholische Kirche verzeichnete 2017 mehr Austritte - rund 168.000 (2016: 162.000). 2017 kehrten rund 200.000 Menschen der evangelischen Kirche den Rücken, 2016 waren es etwa 10.000 weniger. Die Zahl der Mitglieder der evangelischen Kirche sank insgesamt auf 21,5 Millionen. 23,3 Millionen Menschen gehörten der katholischen Kirche an, wie aus den Statistiken hervorgeht, die die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die katholische Deutsche Bischofskonferenz am Freitag veröffentlicht hatten.

(KNA, epd)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    19.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,1–7

  • Neue Glocken für den Hamburger Michel
    19.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Der Michel: Das Wahrzeichen Ha...

  • Lukasevangelium
    20.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,8–12

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen