Lana hat in ihrer Altersgruppe den 2. Preis gewonnen
Lana hat in ihrer Altersgruppe den 2. Preis gewonnen
Max aus Kerpen gewann In der Altergruppe 6 bis 9 Jahre
Max aus Kerpen gewann In der Altergruppe 6 bis 9 Jahre
Die Jury des Malwettbewerbs (hintere Reihe, v.l.n.r.): Dr. Hans-Wolfgang Theobald, Orgebauer bei der Fa. Klais, der Künstler Chidi Kwubiri, Engelbert Schmitz, Leiter des Kulturreferats Rhein-Erft-Kreis
Die Jury des Malwettbewerbs (hintere Reihe, v.l.n.r.): Dr. Hans-Wolfgang Theobald, Orgebauer bei der Fa. Klais, der Künstler Chidi Kwubiri, Engelbert Schmitz, Leiter des Kulturreferats Rhein-Erft-Kreis

16.09.2021

Orgel-Malwettbewerb in Rhein-Erft stößt auf große Resonanz Kinder begeistern sich für die Königin der Instrumente

Echte, abgemalte Orgeln oder bunte Fantasie-Instrumente: viele Kinder haben beim Malwettbewerb aus Anlass des Orgel-Jahres 2021 mitgemacht. Die Jury unter der Leitung des nigerianischen Künstlers Chidi Kwubiri hat sechs Bilder ausgezeichnet.

"Ich hab‘ ein bisschen die Orgel der Abtei gemalt und ein bisschen was dazu erfunden", erzählt Lana, neun Jahre alt. Sie wohnt in Brauweiler und da liegt die Orgel in der Abteikirche St. Nikolaus Brauweiler als Vorbild nahe. Weil sie gern malt, hat sie beim Wettbewerb mitgemacht und prompt den zweiten Platz in der Altersgruppe sechs bis neun Jahre belegt.

Zusammen mit den anderen Kindern wurde sie am vergangenen Wochenende kurz vor dem Tag der Orgel am Sonntag in der Kirche der ehemaligen Benediktinerabtei bei Pulheim ausgezeichnet.

Dutzende gemalte Bilder kamen insgesamt zusammen – der ökumenische Wettbewerb im Rhein-Erft-Kreis lief zunächst in den einzelnen Kommunen, dann wurden die Gewinnerinnen und Gewinner überregional in der Abteikirche gekürt.  "Ich freue mich über die große Resonanz, die der Malwettbewerb im Rhein-Erft-Kreis gefunden hat", sagt Regionalkantor Michael Koll über die Aktion, die auf seine Initiative zurückgeht. Auch sei es toll, dass viele Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker zum Jahr der Orgel im Rhein-Erft-Kreis viele Veranstaltungen speziell für Kinder durchführten.

Erst Klavierunterricht, dann vielleicht Orgel?

Max aus Kerpen hat den ersten Platz in der Altersgruppe 6 bis 9 Jahre belegt und freut sich sehr über den Gewinn: er bekommt eine Führung zu den drei großen Orgeln im Kölner Dom. Bei der Preisverleihung gab es natürlich auch Orgelmusik und auch die hat Max gut gefallen. "Das hat sich richtig schön angehört!“ Wird also aus dem Preisträger später ein Organist? Vielleicht oder vielleicht auch nicht, sagt Max auf die Frage, ob er eventuell mal Orgel lernen will. Klavier spielt er auf jeden Fall schon.

Auch Lana findet den Klang der Orgel sehr schön, aber manchmal ist sie doch etwas laut, meint sie. Sie überlegt aber dennoch, ob sie irgendwann mal Orgel lernen will, denn Klavierunterricht hat sie wie Max ebenfalls schon. Über ihren Preis freut sie sich, denn neben einem Buch hat sie auch eine Führung durch eine Orgelbauwerkstatt gewonnen.

Preisvergabe in der Abteikirche Brauweiler

Vor der Bekanntgabe der Gewinner beriet sich die Jury 90 Minuten lang – die Leitung hatte der renommierte nigerianische Künstler Chidi Kwubiri, der sein Atelier in Pulheim hat und zum Beispiel 2017 das Misereor-Hungertuch zur weltweiten Fastenaktion gemalt hat. Auch Dr. Hans-Wolfgang Theobald, Organologe und Orgelbauer bei der Firma Klais in Bonn und Engelbert Schmitz, Leiter des Kuturreferats im Rhein-Erft-Kreis, beurteilten die Bilder.

Dann wurden die Gewinnerinnen und Gewinner gekürt – zu den strahlenden Gesichtern der Kinder gab es dann auch noch live gespielte Orgelmusik: Die 17-jährige Paula durchläuft gerade die Ausbildung zur nebenberuflichen Kirchenmusikerin des Erzbistums Köln und durfte ihr Können in der Abteikirche mehrfach zeigen.

Auch wer von den anwesenden Kindern keinen Preis bekommen hatte, ging keinesfalls mit leeren Händen: alle bekamen als Trostpreis eine echte, kleine Orgelpfeife.

(DR)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 19.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Marktplatz für Online-Seelsorge-Ideen
  • Die DOMRADIO.DE-Hörerreise auf Sizilien
  • Einen Monat nach dem Vulkanausbruch auf La Palma
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…