Die Comedians Atze Schröder, Alan Frei, Jacqueline Feldmann und Benaissa Lamroubal (l-r)
Die Comedians Atze Schröder, Alan Frei, Jacqueline Feldmann und Benaissa Lamroubal (l-r)

04.02.2020

Comedians planen in Köln Show für Klimaschutz "Humor soll zum Nachdenken anregen"

Atze Schröder, Michael Mittermeier und Matze Knop sind für Klamauk bekannt. Unterhaltend, aber auch ernst gehen sie und ihre Kollegen jetzt das Thema Nachhaltigkeit an. Aus "Friday for Future" machen sie "Comedy for Future" und treten damit auf.

Insgesamt 17 Comedians treten in Köln für 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen auf. Unter dem Titel "Comedy for Future" wollen sie am 22. April den Zuschauern die von den 193 UN-Staaten unterzeichnete "Agenda 2030" bekannt machen, wie die Veranstalter vom gleichnamigen Verein "Comedy for Future" am Dienstag in Köln mitteilten. Am Dienstag startet der Kartenvorverkauf. Jeder Künstler suche sich eines der Themen aus und baue ein etwa zehnminütiges Programm darum auf.

An der Aktion beteiligen sich den Angaben zufolge unter anderen Atze Schröder, Michael Mittermeier, Matze Knop und Olaf Schubert. Sie und die anderen Akteure spendeten den Erlös an Projekte, die sich der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele verschrieben hätten, hieß es.

Atze Schröder spricht über "übermäßigen Konsum" 

Zu den Zielen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gehören das Ende der weltweiten Armut, Geschlechtergleichheit sowie die Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen. Die Agenda wurde 2015 auf einem Gipfel der Vereinten Nationen von allen Mitgliedstaaten verabschiedet und gilt für Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industriestaaten gleichermaßen.

Mit der Veranstaltung in der Kölner Lanxessarena hätten die Organisatoren bei ihm "offene Türen eingerannt", sagte Atze Schröder. Er engagiere sich zurzeit in mehreren Initiativen wie der Ghanahilfe, dem Projekt "Roter Keil" für missbrauchte Kinder und einem Aufforstungsprojekt zusammen mit der Umwelthilfe Schleswig-Holstein. Als persönliches Thema für die Veranstaltung habe er "übermäßigen Konsum" gewählt.

Alain Frei spricht über "Armut"

"Du bekommst Menschen mit Humor viel einfacher dazu, über solche Dinge nachzudenken", sagte der Schweizer Comedian Alain Frei. Er wolle das Thema "Hunger" in sein Programm einbauen. Benaissa Lamroubal, der nach eigenen Worten in einer Lehmhütte im Norden Marokkos zur Welt gekommen ist, wählte "Armut" zum Thema seines Auftritts.

Die Anspielung auf die Protestbewegung "Fridays for Future" im Titel der Veranstaltung sei bewusst gewählt worden, erklärte Mitproduzent Wolfgang Link. Die Veranstaltung in Köln sei die erste dieser Art und solle fortgeführt werden. "Wir können uns gut einen jährlichen Rhythmus vorstellen - quasi auch ein nachhaltiges Event", so Link.

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 31.07.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mörderpastor in Krimi "Mein Wille geschehe"
  • Amnesty International zum Geburtstag des Gründers
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Startenor Jay Alexander im Interview zum 50. Geburtstag
  • Das Domradiorätsel
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Startenor Jay Alexander im Interview zum 50. Geburtstag
  • Das Domradiorätsel
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!