Kinder lauschen gespannt der Märchenerzählerin
Kinder lauschen gespannt der Märchenerzählerin

02.09.2018

Europäischer Tag der jüdischen Kultur Der Reiz des Erzählens

Geschichten erzählen und gleichzeitig etwas über die jüdische Kultur erfahren: Im LVR-Kulturhaus, in der Landsynagoge Rödingen im Rheinland, wird am Sonntag die Märchenerzählerin Christiane Willms aus Köln jüdische Geschichten vortragen.

DOMRADIO.DE: Was ist das Besondere am Erzählen, zum Beispiel auch in Abgrenzung zum Vorlesen?

Christiane Willms (Märchenerzählerin): Das wird oft verwechselt, weil natürlich viel mehr vorgelesen wird. Das ist auch eine wunderbare Sache, aber wer einmal erlebt hat, dass ihm etwas erzählt wird, ohne dass jemand in ein Buch schaut, der wird es nie mehr verwechseln. Er ist vielmehr im direkten Kontakt mit den Zuhörern. Man kann genau sehen, wie auf das Erzählte reagiert wird. Die Geschichte kommt sozusagen aus den Augen und Gesichtern wieder zurück, sie entwickelt sich im Hin und Her.

DOMRADIO.DE: Sie können auch auf das reagieren, was sie sehen?

Willms: Ich selber verändere meine Geschichte vom Inhalt her nicht, aber es kann sein, dass ich, wenn ich zum Beispiel kleinen Kindern etwas Unheimliches erzähle und sehe, dass es für sie zu viel ist, die Figuren ein bisschen weniger schlimm vortrage.  

Was für mich das Besondere am Erzählen ist: Es gibt keine äußeren Bilder vor, sondern die Bilder entstehen alle im Kopf des Zuhörers. Es ist ein kreativer Prozess, selbst wenn der Zuhörer eigentlich nur in Anführungsstrichen zuhört.

DOMRADIO.DE: Sie erzählen Geschichten für Kinder und Erwachsene, ist das ein großer Unterschied für Sie?

Willms: Für mich ist der Unterschied in den Geschichten groß, die ich auswähle. In der Art des Erzählens ist er dann groß, wenn ich für sehr kleine Kinder erzähle, weil ich dann oft noch zum Beispiel einen kleinen Gegenstand aus der Geschichte dabei habe, den die Kinder anschauen können. Das sind ganz einfache Symbole, die als Anker für die Kleinen verstanden werden können, wie ein Schlüssel, eine Rose oder ein Kästchen.

DOMRADIO.DE: Welche Geschichten erzählen Sie diesen Sonntag am Europäischen Tag der jüdischen Kultur?

Willms: Da erzähle ich jüdische Geschichten, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Wenn es zum Beispiel um König Salomo geht, dann werde ich für die Kinder erzählen, wie die Königin von Saba kommt und dem König Salomo Rätsel stellt. Ein Rätsel ist, dass sie ihm eine Perle gibt und er soll einen Faden durchstechen, aber das Loch in der Perle ist im Zickzack angeordnet und er bekommt keinen Faden dadurch. Und was macht König Salomo dann?

Er schickt einen Holzwurm mit einem Fädchen durch die Perle, weil er ja mit den Tieren reden kann und der schafft es dann für ihn, den Faden dadurch zu fädeln. Für Erwachsene würde ich die Geschichte von König Salomo erzählen, der einen Ring hatte, auf dem etwas eingraviert war, was einen fröhlichen Menschen nachdenklich und einen traurigen Menschen glücklich machen kann: "Auch dies wird vorübergehen."

DOMRADIO.DE: Was wird es sonst noch für Geschichten geben?

Willms: Bei den Kindern erzähle ich das Thema "weise oder nicht", "klug oder dumm". Da gibt es Geschichten aus der ganzen Welt. Es gibt zum Beispiel so eine Art Schelm, so wie es unseren Till Eulenspiegel gibt, der wirklich gelebt hat und dann zur Legende geworden ist. Und über den werden solche Geschichten erzählt, wie über den Till Eulenspiegel, wie er sich ziemlich frech oft irgendwelche Dinge erschleicht, aber so, dass die Leute über ihn lachen müssen.

Das Gespräch führte Carsten Döpp.

(DR)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    19.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,31–35

  • Die Blutreliquie des hl. Januarius
    19.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Sankt Januarius und das Blutwu...

  • Lukasevangelium
    20.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,36–50

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen