Medienwettbewerb zu den christlich-kulturellen Wurzeln Europas
Medienwettbewerb zu den christlich-kulturellen Wurzeln Europas

21.06.2018

Bonifatiuswerk und Journalistenschule starten Medienwettbewerb "Christliche Wurzeln sind kein totes Holz"

"Herkunft hat Zukunft" - unter dieser Überschrift rufen das Bonifatiuswerk und die katholische Journalistenschule ifp in München zu einem Medienwettbewerb auf. Es geht darum, die christlich-kulturellen Wurzeln Europas zu erkunden.

Jugendliche ab 14 Jahren sind eingeladen, sich in Kurzfilmen mit europäischen Heiligen, regionalen christlichen Festen oder Bräuchen einst und heute auseinanderzusetzen, wie das Bonifatiuswerk in Paderborn mitteilte. Die Beiträge könnten mit dem Smartphone selbst gedreht und geschnitten werden, sollten dabei nicht länger als drei Minuten sein. Teilnehmen können den Angaben zufolge Schulklassen, Jugendgruppen aus Gemeinden oder von Verbänden sowie Einzelpersonen. Anmeldungen sind bis 15. August online unter www.herkunft-hat-zukunft.eu möglich.

Eine vierköpfige Jury, bestehend aus dem Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen, sowie TV-Comedian Ingo Oschmann, der Berliner Journalistin Claudia Nothelle und dem ifp-Direktor Bernhard Remmers, wählt die Siegerprojekte aus, wie es hieß. Die Preisverleihung findet am 3. November in Osnabrück statt. Zu gewinnen gibt es eine professionelle Filmpremiere, ein Medienworkshop mit bekannten Videokünstlern und einen Video-Ratgeber in Buchform.

Beitrag zum Kulturerbejahr "Sharing Heritage"

Der Medienwettbewerb ist ein Beitrag des katholischen Werks zum Kulturerbejahr "Sharing Heritage", das kulturelle Verbindungen in Europa deutlich machen soll. Der Wettbewerbs solle junge Deutsche mit dem christlichen Erbe in Kontakt bringen und "zeigen, dass unsere christlichen Wurzeln kein 'totes Holz' sind, sondern voller Leben stecken", sagte Monsignore Austen.

Das Bonifatiuswerk unterstützt als Spendenhilfswerk katholische Minderheiten in Diasporagebieten Deutschlands, Nordeuropas und des Baltikums. Das Werk unterstützt nach eigenen Angaben Pfarrer mit Gehaltszuschüssen, fördert den Bau von Priesterwohnungen oder finanziert Dienstautos, damit Geistliche in übergroßen Flächengemeinden ihren seelsorgerlichen Auftrag erfüllen können.

(epd)

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    16.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,37–41

  • Joseph Höffner 1961
    16.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Joseph Kardinal Höffner

  • Lukasevangelium
    17.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,42–46

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen