Werke von Daniela Georgieva
Werke von Daniela Georgieva
Daniela Georgieva
Daniela Georgieva

13.01.2018

Ausstellung und Performance in der Kunststation Sankt Peter "Quiet Please"

Die Künstlerin Daniela Georgieva arbeitet mit einer Ausstellung und einer Tanzperformance intensiv mit der mittelalterlichen Kirche Sankt Peter in Köln zusammen und gibt dem alten Raum einen modernen, mysteriösen touch.

Eine zierliche Frau füllt den ganzen Raum, misst ihn aus, bewegt sich hindurch, stößt auf etwas - oder formt sie es? Die Performance "Quiet Please" der Künstlerin Daniela Georgieva in der Kunststation Sankt Peter in Köln lässt ganz bewusst viel Raum für Interpretationen: "Ich habe mich mit dem Raum hier sehr intensiv beschäftigt. Ich habe hier eine leise und eine laute Komponente gemerkt - sowohl im Klang als auch im Tanz und der Sprache."

Ein Jahrhunderte alter Raum neu belebt

Dementsprechend geht sie auf den Raum ein: In ihrer Performance steht Georgieva zunächst ganz allein in dem weit ausladenen, hohen Kirchenschiff, wie umgrenzt von den gotischen Bögen. Dann aber baut sie aus Hockern einen Turm, klettert darauf, wird als Figur Teil und Mittelpunkt des Raumes. Georgieva vergleicht die Wirkung des Raumes auch mit einem Echo: "Man spürt es, egal, was man macht. Das transportiert sich in diesen Raum und hat einen intensiven, bleibenden Charakter."

Dabei steht die Performance nicht alleine, sondern ist Teil eines Gesamtkonzepts, zu dem auch Bilder und eine Videoarbeit gehören. Alle bestimmen die gleichen Themen: Neben der Arbeit mit dem Raum (dessen Kirchenfenster die Bilder farblich weiterführen) steht das Uneindeutige im Fokus: "Mir war wichtig, dass in allen Arbeiten nicht nur mit dem Abstrakten gespielt wird, sondern damit gearbeitet wird und zu merken, ich arbeite damit, da bleibt was, da kommt noch was zu und da ist noch was dahinter."

Diese Interpretationsfreiheit will die Künstlerin sich und ihrem Publikum erhalten: So wird etwa in der Videoarbeit eine Tür einen Spalt geöffnet  - ohne, dass das dahinter erkennbar wird. Für Daniela Georgieva ein reizvoller Kniff: "Das ist eine Geschichte, die aber gar nicht erzählt wird."

Christoph Paul Hartmann
(DR)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • 750-jähriges Weihejubiläum des Paderborner Dom
  • „Treffpunkt Autobahnkapelle“ an Raststätte in Nievenheim
  • Landesbischof Bedford-Strohm kritisiert CSU für Flüchtlingspolitik
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Urlaub und Einkehr: Reisebericht vom Jakobsweg
  • Entwicklung in der Kirche: Wie verändern sich die Mitgliederzahlen?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Urlaub und Einkehr: Reisebericht vom Jakobsweg
  • Entwicklung in der Kirche: Wie verändern sich die Mitgliederzahlen?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    21.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 12,14–21

  • Papst Clemens XIV.
    21.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Aufhebung des Jesuitenordens

  • Walnüsse am Baum
    22.07.2018 00:00
    Alle Wetter!

    4. Juli-Woche: Sankt-Jakobs-We...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen