Der Mädchenchor am Kölner Dom in Weimar
Der Mädchenchor der Kölner Dommusik in Weimar

02.06.2014

Triumph beim 9. Deutschen Chorwettbewerb Mädchenchor am Kölner Dom gewinnt in Weimar

Sie mussten sich gegen acht starke Mitbewerber durchsetzen - und gewannen am Ende. In der Kategorie "Mädchenchöre" gingen die 61 Kölner Sängerinnen beim 9. Deutschen Chorwettbewerb in Weimar als Siegerinnen hervor.

Mit der besten Bewertung in der Kategorie "Mädchenchöre" hat der Mädchenchor am Kölner Dom beim 9. Deutschen Chorwettbewerb am Wochenende in Weimar gewonnen. Dabei setzten sich die 61 Kölner Sängerinnen unter der Leitung von Domkantor Oliver Sperling gegen acht starke Mitbewerber durch und gewannen am Ende "mit sehr gutem Erfolg" - so die offizielle Beurteilung - und mit 22,6 von insgesamt 25 zu erreichenden Punkten. Die herausragende Leistung, mit der sie ihre sechs anspruchsvollen Chorstücke beim Wertungssingen vortrugen, überzeugte die fünfköpfige Fachjury unter dem Vorsitz von Klaus-Jürgen Etzold, so dass sie am Ende zum ersten Mal in ihrer 25-jährigen Geschichte als Sieger aus dieser bedeutenden Chorveranstaltung hervorgingen. Unter lautstarkem Jubel nahmen die Mädchen dann auch die Urkunde von Jürgen Budday, dem Gesamtvorsitzenden der zehn Chorwettbewerbsjurys, und Professor Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates, entgegen.

Großes Spektrum

Eröffnet hatten die 13- bis 20-jährigen Sängerinnen das Preisträgerkonzert am Samstagnachmittag in der Weimarhalle zunächst mit der Motette "Jubilate Deo" des englischen Komponisten Colin Mawby. Ein Wettbewerbshighlight von ihnen war außerdem das Stück für Chor a cappella "zwei beter" von Arvo Pärt, das Sperling als Beitrag für die Kategorie "Werk des 20. oder 21. Jahrhunderts" vorgesehen hatte und mit dem der Mädchenchor zusätzlich zum Wertungssingen als einziger Vertreter seiner Kategorie für die "Sonderwertung Zeitgenössische Musik" nominiert wurde. Außerdem sah der fast 20minütige Vortrag der Kölner Sängerinnen als Wahlpflichtstück das "Ecce Maria" von Praetorius, die Motette "Unser Herz ist unruhig" von Arnold Mendelssohn, das Volkslied "Der Mond ist aufgegangen" im Satz von Siegfried Strohbach und "Herr, dessen Weisheit ewig ist" von Adalbert Gyrowetz vor.

Das Publikum angerührt

"Die Mädchen haben nicht nur stimmtechnisch hervorragend gesungen, sie haben mit ihrem Chorklang das Publikum sichtlich angerührt und mit jedem der sechs Chorwerke eine musikalische Tiefe und Dichte erreicht, die mich einfach nur glücklich und auch sehr stolz macht", kommentierte Chorleiter Oliver Sperling direkt nach dem Auftritt. "Es war deutlich zu spüren, dass alle ihr Bestes gegeben haben. Umso erleichterter und auch froher waren wir dann auch, genau mit dieser Qualität gepunktet zu haben.“

Spitzenklasse der deutschen Mädchenchöre

Trotz der Erstplatzierung vergab die Jury diesmal keinen ersten Preis. Dennoch ist der Mädchenchor aus dem 9. Deutschen Chorwettbewerb als Sieger hervorgegangen und hat mit seiner Teilnahme in Weimar bewiesen, dass er nach den jeweils zweiten Preisen in Regensburg 1998, Osnabrück 2002 und Dortmund 2010 seit Jahren kontinuierlich zur Spitzenklasse der deutschen Mädchenchöre gehört. Auch viele Chorleiterkolleginnen und -kollegen im Auditorium sowie zahlreiche Zuhörer hatten die Kölner ganz klar "vorne" gesehen, wie sie sagten, so dass sich der Kölner Mädchenchor auch über diese kollegiale Unterstützung  freuen kann.

Begeisterter Empfang in Köln

Zu den ersten Gratulanten in Weimar zählte Dietmar Reiprich, der Vorsitzende des Förderkreises Kölner Dommusik e.V., der den gesamten Wettbewerb von Anfang an begleitet hatte und im Anschluss an die Urkundenvergabe noch lange mit dem Chor den großartigen Erfolg feierte. Aber auch aus Köln kamen umgehend Glückwünsche: Domkapellmeister Professor Eberhard Metternich und Musikschulleiter Winfried Krane zeigten sich in einer spontanen Reaktion "mächtig stolz“ auf die Mädchen der Dommusik. Dementsprechend begeistert wurden die Sängerinnen mit ihrem Chorleiter bei ihrer Rückkehr am Sonntagnachmittag im Kardinal-Höffner-Haus mit einem riesigen Luftballon, Blumen sowie zahllosen Glückwünschen und Komplimenten empfangen. Zweifelsohne hat der Mädchenchor am Kölner Dom als musikalischer Botschafter des Kölner Domes, aber auch der ganzen Stadt mit dieser Wettbewerbsteilnahme in Weimar seiner Heimat alle Ehre gemacht.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 23.01.2018

Video, Dienstag, 23.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

10:00 - 15:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Internet-Hetzer gegen Erzbischof Ludwig Schick vor Gericht
  • Pfarrer und Nonnen im Fernsehen - RTL-Serie startet
  • Initiative gegen Einsamkeit auch in Deutschland?
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Caritas Containerwohnen
  • Rückführung der Rohingya verschoben
  • Gesundheitstipps im Winter
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Caritas Containerwohnen
  • Rückführung der Rohingya verschoben
  • Gesundheitstipps im Winter
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Internationaler Tag der Handschrift: Wer schrieb die Bibel ab?
  • Wie nutzerfreundlich ist die Katholische Kirche?
  • Heilige Orte - Pfarrkirche St.Vieth in Belgien
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Internationaler Tag der Handschrift: Wer schrieb die Bibel ab?
  • Wie nutzerfreundlich ist die Katholische Kirche?
  • Heilige Orte - Pfarrkirche St.Vieth in Belgien
19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar