Reinigungsarbeiten im Kölner Dom
Reinigungsarbeiten im Kölner Dom

14.04.2021

Frühjahrsputz im Kölner Dom Die Kathedrale wird blitzsauber

Zeit zum Saubermachen: Experten säubern derzeit den historischen Sandstein- und Mosaikboden des Kölner Doms. Bei der Reinigung kommen Maschinen wie ein Heißwasser-Hochdruckreiniger oder eine Scheuersaugmaschine zum Einsatz.

Dies teilten die über ein Kultursponsoring beteiligte Firma und die Dombauhütte am Mittwoch mit. Mit Hochdruck aufgetragenes 80 Grad heißes Wasser löst den Schmutz aus den Poren des 4.000 Quadratmeter großen Sandsteinbodens heraus, wie es hieß. Dabei wird das Schmutzwasser sofort wieder aufgenommen.

Neue Wachsschicht mit Hilfe einer Poliermaschine

Für die dauerhafte Reinigung kommt künftig eine Scheuersaugmaschine zum Einsatz. Der Fußboden im Lang- und Querhaus wurde in den 1880er-Jahren aus Obernkirchener Sandstein gefertigt. Zudem finden sich dort Teile aus dunkelrotem Granit und dunkelgrünem Syenit.

Eine schwingende "Einscheibenmaschine" entfernt den Angaben zufolge die über Jahrzehnte aufgetragene Wachs- und Pflegemittelschicht auf dem 1.300 Quadratmeter großen Mosaikboden in Chor und Vierung. Nach Konservierungsarbeiten erhält der ebenfalls in den 1880er- sowie in den 1890er-Jahren entstandene Boden eine neue Wachsschicht mit Hilfe einer Poliermaschine.

Die Mosaikbilder stellen die Geschichte des Erzbistums Köln, die christliche Weltordnung, das menschliche Leben und den mittelalterlichen Kosmos dar.

Dom derzeit für Touristen gesperrt

Der Kölner Dom ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Deutschland, die wegen Corona aber derzeit für Touristen gesperrt ist. Die Kathedrale beherbergt die Reliquien der Heiligen Drei Könige, die Erzbischof Rainald von Dassel 1164 aus Mailand nach Köln brachte.

Der Grundstein für den gotischen Neubau wurde 1248 gelegt. Mittelschiff, Querhäuser und Seitenschiffe folgten bis etwa 1520. Dann stoppten die Querelen um die Reformation und Geldmangel den Baubetrieb. Unter protestantisch-preußischer Herrschaft wurde die Kathedrale 1842 als Symbol der "deutschen Nation" weitergebaut. 1880 kam der Schlussstein auf die südliche Turmspitze.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 08.05.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bürgerrat Klima: Maßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise
  • Jürgen Wiebicke und das Schweigen der Kriegskinder
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!