Kölner Dom im Regen
Kölner Dom im Regen

10.02.2020

Kölner Dom öffnet nach Sturmtief "Sabine" wieder Leichte Entwarnung

Das Sturmtief "Sabine" zieht seit Sonntag über Deutschland hinweg. In mehreren Regionen hat der Orkan erhebliche Schäden verursacht. In Köln hat der Sturm nicht so stark wie erwartet gewütet. Deshalb wird der Kölner Dom wieder geöffnet.

DOMRADIO.DE: Die Domplatte des Kölner Doms ist seit Sonntagnachmittag gesperrt. Der Orkan "Sabine" ist in der Nacht vom Sonntag auf Montag über Nordrhein-Westfalen hinweggefegt, noch ist das Sturmtief nicht komplett durchgezogen. Wie ist die Lage rund um den Kölner Dom?

Markus Frädrich (Pressereferent Kölner Dom): Der Acht-Uhr-Gottesdienst hat als einziger Gottesdienst stattgefunden. Domkapitular Dominik Meiering hat in seiner Eröffnung eine schöne Brücke gebaut zur aktuellen Wetterlage, indem er gesagt hat, dass Gott uns in allen Stürmen Halt gibt. Die Reihen waren stark gelichtet. Viele sind dann doch wohl zu Hause geblieben. Durch ein kleines Schlupfloch an der Schatzkammer konnten die Besucher eingelassen werden. Man hat an dem Gottesdienst festhalten wollen, um zu garantieren, dass er in alle Welt übertragen wird. Er ist aber vorerst der einzige, der heute im Dom stattfinden wird. Über die weitere Lage werden wir beraten.

DOMRADIO.DE: Die Domplatte ist weiträumig gesperrt, warum?

Frädrich: Weil am Dom durch seine besondere Bauweise die Wahrscheinlichkeit, dass Steine herabstürzen, besonders groß ist. Weil uns die Sicherheit der Dom- und Gottesdienstbesucher am Herzen liegt, sperren wir lieber erst einmal ab, auch wenn in der vergangenen Nacht die Windstärken unter den Prognosen geblieben sind. Die Wetterstationen am Dom haben das auch entsprechend angegeben. Heute Morgen stürmt es deutlich stärker als in der Nacht. Da erreicht der Orkan auch mal Windstärke 10, die wurde in der Nacht nicht erreicht. Entsprechend bleibt auch zunächst das direkte Dom-Umfeld gesperrt und damit auch der Zugang des Kölner Domes geschlossen.

DOMRADIO.DE: Wie wird es dann heute weitergehen?

Frädrich: Genaueres kann man erst sagen, wenn eine genaue Sichtprüfung durch die Kolleginnen und Kollegen der Dombauhütte erfolgt ist. Das kann erst passieren, wenn es ausreichend hell ist und sich der Sturm gelegt hat. Entsprechend müssen wir noch geduldig sein und abwarten. Vorerst ist der Dom nicht zugänglich und auch Führungen können nicht stattfinden, die Schatzkammer kann nicht betreten werden, die Aussichtsplattform auf dem Südturm bleibt vorerst geschlossen, bis wir Entwarnung geben können. Das tun wir auf der Webseite und der Facebook-Seite des Kölner Doms. Alle, die den Kölner Dom besichtigen möchten, denen rate ich, sich über diese Seiten zu informieren, wann die Sperrung wieder aufgehoben ist.

Das Interview führte Renardo Schlegelmilch.

Information der Redaktion: Inzwischen ist der Kölner Dom wieder für Besucher geöffnet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite vom Kölner Dom.

(DR)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 20.02.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…