Steinmetz bei der Arbeit
Steinmetz bei der Arbeit

19.03.2019

Deutschland beantragt Bauhüttenwesen für Unesco-Liste "Dombauhütten sind Innovationsbetriebe"

Das Bauhüttenwesen soll immaterielles Kulturerbe werden. Deutschland habe gemeinsam mit Frankreich, Norwegen, Österreich und der Schweiz eine Nominierung bei der Unesco in Paris eingereicht, teilte die deutsche Unesco-Kommission mit.

Deutschland und vier weitere europäische Staaten haben bei der Weltkulturorganisation Unesco die Aufnahme des Bauhüttenwesens in das immaterielle Kulturerbe beantragt. Es ist die erste Nominierung mit deutscher Beteiligung für das Register Guter Praxisbeispiele, wie die deutsche Unesco-Kommission am Montag in Bonn mitteilte. Der Antrag wird auch von Frankreich, Norwegen, Österreich und der Schweiz unterstützt. Dabei geht es um die mittelalterliche Handwerkstradition, die in 18 europäischen Münster- und Dombauhütten - darunter 13 Werkstätten in Deutschland - gepflegt wird.

Entscheidung Ende 2020

Bereits Anfang Februar hatten die Dombauhütten vor der französischen Unesco-Kommission in Paris ihre Initiative vorgestellt, ihre Handwerkstraditionen als immaterielles Kulturerbe anerkennen zu lassen. Dazu hatten Vertreter von Dombauhütten einen kleinen Steinturm aus 18 Einzelteilen zusammengesetzt. Mit einer Entscheidung über den Antrag werde Ende 2020 gerechnet, so die Unesco. Der Titel ist nicht mit Fördergeldern verbunden. Die Dombauhütten versprechen sich davon aber öffentliche Aufmerksamkeit und Unterstützung für ihre Aufgaben.

Die Präsidentin der Deutschen Unesco-Kommission, Maria Böhmer, zeigte sich "sehr zuversichtlich" über einen Erfolg des Antrags. Bauhütten besäßen und vermittelten das Wissen, das zur Instandhaltung von Großkirchen gebraucht werde.

Alte Techniken und neueste Verfahren

"Schon im Mittelalter waren die Dombauhütten Innovationsbetriebe", erklärte der Kölner Dombaumeister Peter Füssenich. Die Bauhütten bewahrten alte Techniken und setzten zugleich neueste Verfahren zum Erhalt der Architektur ein.

Führte im 19. und 20. Jahrhundert laut Unesco saurer Regen, der durch die Verbrennung von Kohle, Heizöl und Benzin hervorgerufen wurde, zu starken Beschädigungen der Natursteine, bedrohten heute neben Autoabgasen überwiegend Witterungseinflüsse wie Wind, Starkregen oder Blitzschlag die Architektur.

Alltagskulturen und Traditionen

Auf nationaler Ebene ist die Anerkennung des Dombauhüttenwesens in Deutschland, Frankreich und Österreich bereits erreicht. Aus Deutschland haben die Bauhütten in Aachen, Bamberg, Passau, Mainz, Lübeck, Soest, Dresden, Ulm, Köln, Freiburg, Regensburg, Schwäbisch Gmünd und Xanten an der Nominierung mitgewirkt.

Neben dem materiellen Welterbe gibt es auf internationaler Ebene drei Unesco-Listen zur Erhaltung Immateriellen Kulturerbes: Außer dem Register Guter Praxisbeispiele führt die Weltkulturorganisation die repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit sowie die Liste des dringend erhaltungsbedürftigen Immateriellen Kulturerbes. Ziel der Listen ist es, Alltagskulturen, Traditionen, Wissen und Fertigkeiten zu bewahren. Aufgenommen wurden beispielsweise die deutsche Brotkultur, die schwäbisch-alemannische Fasnet oder die Falknerei.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 11.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Malteser helfen in Beirut
  • Ausbruch im Mutterkloster: Corona -Virus bei den Franziskanern in Assisi
  • So war der Laurentius-OpenAir-Gottesdienst in Wuppertal
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Perspektivwechsel in der Corona-Krise
  • Gedenktag der hl. Klara von Assisi
  • Happy Birthday, DOMRADIO!
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Perspektivwechsel in der Corona-Krise
  • Gedenktag der hl. Klara von Assisi
  • Happy Birthday, DOMRADIO!
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Was ist von Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat zu erwarten?
  • Sterben die Pfarrhaushälterinnen aus?
  • 9. Orgelfeierstunde im Kölner Dom
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Was ist von Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat zu erwarten?
  • Sterben die Pfarrhaushälterinnen aus?
  • 9. Orgelfeierstunde im Kölner Dom
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Franziskaner über die Quarantäne im Kloster von Assisi
  • Malteser International leisten Hilfe in Beirut
  • Perspektivwechsel in der Corona-Krise
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…