Elektronischer Klingelbeutel. Bald auch im Kölner Dom?
Elektronischer Klingelbeutel. Bald auch im Kölner Dom?

29.10.2018

Kölner Domkapitel erwägt elektronischen Opferstock Kreditkarte statt Klingelbeutel?

Kann im Kölner Dom bald per Kreditkarte gespendet werden? Was einige Kirchengemeinden in Deutschland seit Jahren anbieten, wird jetzt auch in Köln diskutiert – ergebnisoffen. Denn so ein elektronischer Opferstock hat Vor- und Nachteile.

Die Verantwortlichen für den Kölner Dom erwägen die Einführung eines elektronischen Opferstocks in der Kathedrale. "Wir verfolgen aufmerksam, welche technischen Möglichkeiten es gibt", sagte ein Sprecher des Domkapitels am Montag auf Anfrage. "Es gibt aber noch keine Entscheidung dazu, ob diese Verfahren am Kölner Dom praktikabel und gewollt sind."

Nach Angaben des Domkapitel-Sprechers existieren bislang keine konkreten Planungen für das bargeldlose Spenden per Kredit- oder EC-Karte und neuartiger NFC-Technik. Auch auf eine Zeitschiene zur Einführung eines solchen Verfahrens habe sich das Domkapitel nicht festgelegt. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung über das von der katholischen Pax-Bank betreute Projekt berichtet. "Wir prüfen alle seriösen Angebote für bargeldloses Bezahlen im Dom", sagte Dompropst Gerd Bachner der Zeitung.

Woanders schon Gang und Gäbe

Der erste elektronische Opferstock wurde 2006 im Bonner Münster in Betrieb genommen. Weil Gläubige schon häufig bedauert hätten, kein oder zu wenig Bargeld für Spenden dabei zu haben, reagierte die Gemeinde mit einem Spendenterminal, der alle deutschen und europäischen EC-Karten und ein paar Kreditkarten akzeptiert.

Ein Jahr später hielt der bargeldlose Zahlungsverkehr auch in Bayerns Kirchen Einzug: In der Rokoko-Kirche von Kloster Schäftlarn wurde ein elektronische Opferstock Bayerns in Betrieb genommen. Der Apparat soll sogar eine Spendenquittung für die Steuererklärung ausgeben. Den Beispiel folgten immer mehr Gemeinden. In der St. Cyriakus-Kirche Bistum Hildesheim kann zum Beispiel zweckgebunden für den Erhalt der Basilika gespendet werden.

Kirchen zahlen drauf

Immer mehr Banken und Sparkassen verlangen Geld, wenn sie Münzen annehmen. Grund ist zum Beispiel die "Bargeldprüfungsverordnung der Europäischen Union" von 2015, wonach die Banken etwa die Echtheit der Münzen und Scheine überprüfen müssen. Eine Kirchengemeinde in Wittenberg soll im vergangenen Jahr sogar 1.800 Euro Gebühren für die Einzahlung von Kleingeld bezahlt haben, schildert die Zeitung "Glaube+Heimat" einen extremen Fall.

(DR, KNA, dpa)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.06.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Hitzewelle in NRW -Wie kühlt man sich im Sommer am besten ab?
  • Rückblick: Wie war's auf dem Kirchentag 2019?
  • „Forum Katechese“ in Altenberg
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Die Tochter des Papstes: Lucrezia Borgia
  • Was macht ein Mönch bei der Hitze?
  • Wie der Vater, so der Sohn: Dem Kind einen Namen geben
  • Auf der Flucht: Ins Freibad, an den See oder in den Dom?
  • Über leere Flaschen: Kein Bier bei Rechtsrock-Konzert
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Die Tochter des Papstes: Lucrezia Borgia
  • Was macht ein Mönch bei der Hitze?
  • Wie der Vater, so der Sohn: Dem Kind einen Namen geben
  • Auf der Flucht: Ins Freibad, an den See oder in den Dom?
  • Über leere Flaschen: Kein Bier bei Rechtsrock-Konzert
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff