Losung des Kirchentags 2019: "Was für ein Vertrauen"
Losung des Kirchentags 2019: "Was für ein Vertrauen"

16.10.2017

Leitwort für evangelischen Kirchentag 2019 vorgestellt "Was für ein Vertrauen"

Der Deutsche Evangelische Kirchentag im Jahr 2019 in Dortmund steht unter dem Leitwort "Was für ein Vertrauen". Die Losung aus dem Alten Testament (2. Könige 18,19) wurde an diesem Montag in Dortmund präsentiert.

Unter dem Leitwort "Was für ein Vertrauen" wird der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag im Jahr 2019 in Dortmund stattfinden. Die Losung aus dem Alten Testament (2. Könige 18,19) wurde am Montag in Dortmund von Kirchentagspräsident Hans Leyendecker, Kirchentagsgeneralsekretärin Julia Helmke und der westfälischen Präses Annette Kurschus präsentiert. Der Kirchentag findet vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund statt. Das Protestantentreffen wird alle zwei Jahre an wechselnden Orten veranstaltet.

Nicht nur seit einem US-Präsidenten Donald Trump gebe es das Gefühl einer großen Verunsicherung, sagte der Journalist Leyendecker mit Blick auf die Losung. Europaverächter und Feinde von Menschenrechten verriegelten die Grenzen. Auf Schwache und Arme werde oft keine Rücksicht genommen. «Gemeinsam müssen wir die Vertrauenskrise überwinden», unterstrich Leyendecker. Nur wer anderen vertraue, könne selbst Vertrauen gewinnen.

Kirche mit Gegensätzen

Die leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, sagte, die westfälische Kirche freue sich darauf, Gastgeberin des Kirchentages in Dortmund zu sein. Zum Wesen der westfälischen Kirche mit ihrer Vielfalt an Traditionen und Mentalitäten gehörten Kontraste und Unterschiede. Wie in der Stadt Dortmund gebe es in der viertgrößten Landeskirche Umbrüche, Abbrüche und Spannungen. Deshalb passe die Losung auch gut zur gastgebenden Landeskirche, sagte Kurschus.

Kirchentagsgeneralsekretärin Julia Helmke erklärte, die Losung gebe Zuversicht und Ermutigung, ohne Fragen und Zweifel auszusparen. "Als Kirchentag ist es uns wichtig zu zeigen, wie Vertrauen hilft zu leben", sagte sie. Von dem Kirchentag in der Ruhrmetropole erhoffe sie sich, dass er sowohl in die Stadt Dortmund als auch in die Region ausstrahle.

Rund 100.000 Dauerteilnehmer erwartet

Das Leitwort stamme aus einer Kriegsgeschichte aus dem achten Jahrhundert vor Christus, erläuterte Helmke. Der assyrische Feldherr, der die Landstädte Judas eingenommen hat, richtet dem unterlegenen judäischen König Hiskia den Spott des Großkönigs Sanherib aus: "Was ist das für ein Vertrauen, das du da hast?" Der judäische König Hiskia vertraue jedoch trotz übermächtiger Feinde auf Gott. Der Prophet Jesaja überbringe dann die Botschaft, dass sich Gott nicht verspotten lasse und Jerusalem retten werde.

Zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag erwarten die Veranstalter rund 100.000 Dauerteilnehmer. Nach 1963 und 1991 wird zum dritten Mal nach Dortmund eingeladen. Im Jahr 1991 wurde der Kirchentag im Ruhrgebiet veranstaltet, dazu gehörten die Orte Dortmund, Bochum und Essen. Zu der Großveranstaltung in Dortmund erwarten die Veranstalter rund 100.000 Dauerteilnehmer. Zuletzt war der alle zwei Jahre stattfindende Kirchentag in diesem Jahr zum 500. Reformationsjubiläums in Berlin und Wittenberg zu Gast.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 22.03.2019

Video, Freitag, 22.03.2019:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

19:00 - 22:00 Uhr 
DOMRADIO Der Abend

Zeit zum Hören

Wort des Bischofs - Das Buch

Alle Impulse aus den Jahren 2017/18 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.03.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Am Weltwassertag - Können wir in Deutschland sinnvoll Wasser sparen?
  • Engagement für Wandel - Wie verändern sich die Kölner Innenstadtgemeinden?
  • Glaubensfrage: "Was tun, wenn ich mich in meiner Heimatgemeinde nicht wohl fühle?"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Das richtige Kraut zur Rettung der Kirche? Eine besondere Pfarrei in Bingen
  • Rein oder raus? Was Menschen in der Kirche hält oder warum sie austreten
  • Aus dem Vollen schöpfen am Weltwassertag: Unser Umgang mit dem Wasser
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Das richtige Kraut zur Rettung der Kirche? Eine besondere Pfarrei in Bingen
  • Rein oder raus? Was Menschen in der Kirche hält oder warum sie austreten
  • Aus dem Vollen schöpfen am Weltwassertag: Unser Umgang mit dem Wasser
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Von Wein zu Wasser: Taufwasser und Weihwasser am Weltwassertag
  • Vor der Amazonas-Synode: Misereor zu den Vorbereitungen
  • Zu Hause, aber nicht daheim: Unwohlsein in der eigenen Gemeinde
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Von Wein zu Wasser: Taufwasser und Weihwasser am Weltwassertag
  • Vor der Amazonas-Synode: Misereor zu den Vorbereitungen
  • Zu Hause, aber nicht daheim: Unwohlsein in der eigenen Gemeinde
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Vor der Amazonas-Synode: Misereor zu den Vorbereitungen
  • Engagement für Wandel - Wie verändern sich die Kölner Innenstadtgemeinden?
  • Das richtige Kraut zur Rettung der Kirche? Eine besondere Pfarrei in Bingen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar