Wise Guys auf dem Kirchentag
Wise Guys auf dem Kirchentag
Wise Guys auf dem Kirchentag
Wise Guys auf dem Kirchentag

26.05.2017

Zehntausende bei letztem Konzert der "Wise Guys" auf dem Kirchentag Einzigartige Stimmung

Die Kölner A-cappella-Band "Wise Guys" ist am Donnerstagabend zum letzten Mal bei einem evangelischen Kirchentag aufgetreten. Zum Abschiedskonzert vor dem Brandenburger Tor in Berlin kamen 55.000 Zuschauer. 

Die Vokalpop-Gruppe, die seit 2005 immer wieder bei den Protestantentreffen die Massen begeisterte, will sich nach ihrer Abschiedstournee in diesem Jahr auflösen. Seit ihrem ersten Kirchentags-Auftritt 2005 in Hannover waren die "Wise Guys" (englisch für "Schlaumeier") ständiger Gast und musikalische Stars des Deutschen Evangelischen Kirchentages. "Beim Kirchentag in Köln 2007 kamen rund 70.000 Menschen, in Bremen etwa 65.000 und auch sonst oftmals mehr als 30.000", sagte Gründungsmitglied Daniel "Dän" Dickopf in Köln dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Die Konzerte bei den Kirchentagen waren nach den Worten des 46-jährigen Sängers und Komponisten "nicht nur zahlenmäßig unsere größten Konzerte, sondern auch von der Stimmung her einzigartig" und "extrem beeindruckend" für die fünfköpfige Gruppe: "Offensichtlich hat da die Chemie gestimmt."

Neue Band

Die Gruppe sei zwar keine religiöse Band, sagte Dickopf. "Aber mit unseren Inhalten und Kompositionen treffen wir scheinbar den Nerv vieler Kirchentagsbesucher, und so wurde das - allein schon durch die Masse der Leute - zu einer Art Haupt-Event."

Drei Mitglieder von Deutschlands erfolgreichster A-cappella-Gruppe, die Mitte der 80er Jahre als Kölner Schülerband gestartet war, wollen zusammen mit zwei neuen Sängern unter dem neuen Bandnamen "Alte Bekannte" auch künftig A-cappella-Musik machen. "Ich nehme stark an, dass wir uns auch auf den Kirchentagen wieder blicken lassen werden", kündigte Dickopf an.

Auftritt auch beim Katholikentag

Im Gespräch sei zunächst ein Auftritt beim Katholikentag im Mai 2018 in Münster. "Wir hoffen natürlich, dass wir dass wir nach dem Ende der 'Wise Guys' für viele Leute die neue musikalische Heimat werden."

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag findet noch bis Sonntag in Berlin und Wittenberg statt und steht im Zeichen der Feiern zum 500. Jubiläum der Reformation. In zwei Jahren ist der Kirchentag in Dortmund zu Gast.

 

(epd)

domradio.de auf dem Kirchentag

Alle Inhalte zum Kirchentag in Berlin und Wittenberg.

Kirchentags-Quiz

Katholisch oder evangelisch, das ist hier die Frage. Machen Sie mit beim domradio.de-Kirchentags-Quiz.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

14:00 - 16:00 Uhr 
Menschen

Lebensläufe im Porträt

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Gut gegen den Bösen Blick? - Aus dem Herzen keine Mördergrube machen
  • Bücherplausch - Rendevous mit einem Octupus von Sy Montgomery
  • Weltmissionssonntag – Hinterm Horizont geht’s weiter – Erlebnisbericht von MissionarIn auf Zeit
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Gut gegen den Bösen Blick? - Aus dem Herzen keine Mördergrube machen
  • Bücherplausch - Rendevous mit einem Octupus von Sy Montgomery
  • Weltmissionssonntag – Hinterm Horizont geht’s weiter – Erlebnisbericht von MissionarIn auf Zeit
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar