26.05.2017

Berliner Katholiken bieten Schiffstour zum Kirchentag Erzbischof wird zum Kapitän

Eine Stunde Kirchentag zu Wasser bieten die Berliner Katholiken: Auf einem gecharterten Ausflugsschiff kann man sich entspannen und zugleich vieles über die Kirchen in der Stadt erfahren.

Statt Halleluja heißt es Ahoi: Mit einem gecharterten Ausflugsschiff bieten Berlins Katholiken den Besuchern des Evangelischen Kirchentags Impressionen der Hauptstadt vom Wasser aus. Am Donnerstag kam sogar Erzbischof Heiner Koch an Bord.

Berlins katholischer Oberhirte hat sichtlich Spaß an dem ungewöhnlichen Termin. Zwischen Empfängen mit Vertretern aus Politik und Kirchen sowie den Gottesdiensten und Bibelarbeiten, an denen er teilnimmt, gibt Koch für eine gute Stunde den Kapitän.

Posaunenchor und Talk

"Schön, dass Sie da sind", ruft er den über 200 Passagieren gut gelaunt zu. Geduldig haben sie in einer langen Schlange gewartet, um die Barke zu besteigen. Eine Sightseeing-Tour, wie sie auf der Spree tagtäglich ungezählte Male stattfindet, erwartet sie indes nicht. Auch wenn das Kirchenschiff seinem Namen "Belvedere", zu deutsch "Schöne Aussicht", alle Ehre macht. Die Fahrt führt vom evangelischen Berliner Dom über die weltberühmte Museumsinsel bis hinter das Bundeskanzleramt, bevor es für die nächste Tour kehrt macht.

Doch eine solche Fahrt dürften die teilweise leicht erschöpft wirkenden Kirchentagsbesucher noch nicht erlebt haben. Ein Posaunenchor an Bord gibt die Begleitmusik und animiert sie immer wieder zum Mitsingen. Dazwischen erzählt der Erzbischof von der Situation in einer Stadt, in der nicht einmal jeder Dritte einer Kirche angehört. "Wie verkünden Sie denen jetzt den Glauben?", fragt er, als eine Gruppe Jugendlicher vom Ufer aus das Schiff fröhlich grölend grüßt, und hat selbst die Lacher auf seiner Seite.

Doch Pessimismus ist Kochs Sache nicht. Er verweist auf viele prominente Vertreter auch in Politik und Gesellschaft Berlins, die sich zu ihrem Glauben bekennen. "Berlin ist keine gottlose Stadt", betont er in einem der vielen Einzelgespräche, die er ohne Mikrofon führt. Und er lobt die "selbstverständliche gute Ökumene von unten, die schon zu DDR-Zeiten gewachsen ist".

Nicht das einzige katholische Angebot beim Kirchentag

Scherzhaft verweist Koch auch auf ein weiteres Relikt aus jener Zeit, den Fernsehturm. Zum Ärgernis der damaligen Machthaber spiegelt sich die Sonne in Kreuzesform in dem Ost-Berliner Wahrzeichen. "Das ist unser großer Kirchturm", kommentiert Koch scherzhaft. Humorvoll spielt er damit auch auf die jüngste Debatte um Für oder Wider eines Kreuzes an, das auf dem wiedererrichten Stadtschloss geplant ist.

Mit einem bischöflichen Segen geht die ungewöhnliche Schiffsfahrt durch das historische Herz der Metropole zuende. Marion Jerzembeck hat sie gefallen. Was sie hier vom Erzbischof erfahren hat, war ihr neu, sagt die Protestantin aus Hannover. Wie er es seinen Zuhörern vermittelt hat, hat ihr auch gefallen. "Ein typischer Rheinländer", bemerkt sie über den gebürtigen Düsseldorfer Koch.

Ob sie am Abend wiederkommt, weiß sie noch nicht. Dann bietet das Kirchenschiff auch "Gespräche unter Deck" mit Experten und Musik an, die von der Katholischen Akademie veranstaltet werden. Es sind nicht die einzigen Angebote des Erzbistums Berlin zum Kirchentag. Auch Konzerte, Meditationen und Gelegenheiten zum Entspannen in und um die Sankt-Hedwigs-Kathedrale sind eine Alternative am Rande des Kirchentagstrubels.

(KNA, dr)

domradio.de auf dem Kirchentag

Alle Inhalte zum Kirchentag in Berlin und Wittenberg.

Kirchentags-Quiz

Katholisch oder evangelisch, das ist hier die Frage. Machen Sie mit beim domradio.de-Kirchentags-Quiz.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Gut gegen den Bösen Blick? - Aus dem Herzen keine Mördergrube machen
  • Bücherplausch - Rendevous mit einem Octupus von Sy Montgomery
  • Weltmissionssonntag – Hinterm Horizont geht’s weiter – Erlebnisbericht von MissionarIn auf Zeit
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Gut gegen den Bösen Blick? - Aus dem Herzen keine Mördergrube machen
  • Bücherplausch - Rendevous mit einem Octupus von Sy Montgomery
  • Weltmissionssonntag – Hinterm Horizont geht’s weiter – Erlebnisbericht von MissionarIn auf Zeit
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar