Nicht in diesem Jahr: Fronleichnamsprozession
Nicht in diesem Jahr: Fronleichnamsprozession
Blick auf den Trierer Dom
Blick auf den Trierer Dom

28.05.2020

Bistum Trier lockert Vorgaben Fronleichnamsprozessionen möglich

Das katholische Bistum Trier lockert die Einschränkungen zum Schutz vor dem Coronavirus und fährt in vielen Punkten das kirchliche Leben bei Wahrung von Abstands- und Hygieneregeln wieder hoch.

Wie das Bistum am Donnerstag mitteilte, sind Fronleichnamsprozessionen grundsätzlich möglich, müssen aber beim Ordnungsamt angemeldet werden.

Ab sofort sind demnach auch Trauungen und Taufen sowie ab Dienstag Erstkommunionen wieder erlaubt. Über die konkrete Form sollen Seelsorger und die Betroffenen auf Basis des Bistums-Schutzkonzepts und der Ländervorgaben entscheiden.

Sakramentsfeiern und Gottesdienste möglich

Zusätzlich zu Sonntagsgottesdiensten oder Bestattungen sind demnach ab Dienstag auch an Werktagen Gottesdienste, Andachten und Gebete möglich. Das Schutzkonzept sieht für Personen unterschiedlicher Haushalte einen Mindestabstand von 1,5 Metern vor sowie eine Einbahnstraßen-Regel an den Ein- und Ausgängen der Kirche und auf dem Weg zum Kommunionempfang. Gottesdienstbesucher müssen sich anmelden und ihre Daten angeben. Die Zahl der zugelassenen Personen richtet sich nach der Größe der Kirche. Ein Empfangsteam muss das Einhalten der Regeln prüfen.

Weiter empfiehlt das Bistum, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Pflicht sei eine Maske aber nur beim Betreten und Verlassen der Kirche, ebenso beim Singen. Auch hieß es, auf Gesang solle weitgehend verzichtet werden.

Abstands- und Hygieneregeln

Großveranstaltungen wie Pfarrfeste sowie Jugendfreizeiten mit Übernachtungen müssen bis Ende August abgesagt werden. Kleinere Treffen kirchlicher Gruppen, Kirchenführungen oder Einkehrtage dürfen bei Abstands- und Hygieneregeln stattfinden. Veranstalter müssen dazu eine schriftliche Gefährdungsbeurteilung vorlegen.

Pfarrheime, Büchereien und kirchliche Begegnungsorte sollen wieder öffnen. Weiter kündigte das Bistum an, das abendliche Läuten aus Anlass der Corona-Krise ab Pfingsten einzustellen.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 11.07.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Stadionpfarrer auf Spiekeroog - ohne Gesang und Emotionen?
  • Anno Domini: Der Schutzpatron Europas
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…