Flaggen der USA und des Vatikan
Flaggen der USA und des Vatikan

14.10.2021

Der neue US-Botschafter im Vatikan passt in kein Klischee Biden-Freund, Pro-Life-Aktivist, Demokrat

US-Präsident Biden hat mit Joe Donnelly einen "Pro-Life"-Demokraten zum Nachfolger für den Botschafterposten am Heiligen Stuhl nominiert. Der Ex-Senator aus dem Bundesstaat Indiana wird auch von Republikanern akzeptiert.

Vielleicht hat sich der US-Präsident an einen Meinungsbeitrag von Joseph "Joe" Donnelly im "Indianapolis Star" erinnert, als er seine Wahl für den früheren Senator als neuen US-Botschafter am Heiligen Stuhl traf. Der praktizierende Katholik hatte mitten im Wahlkampf 2020 eine Lanze für Joe Biden gebrochen, dessen Glauben nicht nur Donald Trump, sondern auch einige US-Bischöfe regelmäßig in Zweifel zogen.

Biden und die Kommunion

Biden "lebe seinen Glauben jeden Tag" und arbeite daran, Amerika wieder zu einem "moralischen Kompass" für die Welt zu machen, verteidigte Donnelly seinen Freund gegen Angriffe wegen dessen Haltung in der Abtreibungsfrage.

Rechte Katholiken hatten gefordert, Biden die Kommunion zu verweigern, weil er hinter dem Grundsatzurteil "Roe gegen Wade" von 1973 steht, das Schwangerschaftsabbrüche zur Privatsache erklärt und in den meisten Bundesstaaten nahezu uneingeschränkt ermöglicht.

Dass Donnelly dies als Pro-Life-Demokrat tat, hat Biden ihm nicht vergessen. Zumal der ehemalige Senator aus dem Bundesstaat Indiana in seiner eigenen Partei zu einer Minderheit gehört. Seine Berufung für den Botschafterposten im Vatikan verstehen die "Demokraten für das Leben" als "eine wohlverdiente Ehre".

Donnellys katholischer Glaube

Er sei eine "ideale Wahl, die Vereinigten Staaten im Vatikan zu vertreten", kommentiert auch der Präsident der katholischen Universität Notre Dame, John Jenkins, die Entscheidung. Donnelly erwarb an der renommierten Hochschule zuerst seinen Bachelor, anschließend promovierte er an der hoch geachteten Law School und gehörte danach dem Lehrkörper an.

Er bringe ein "tiefes Verständnis" für die Probleme der Nation und der Welt mit, sagte Jenkins. Dabei werde er von "einem echten katholischen Glauben" geleitet, "welche Rolle die Kirche in unserer Welt spielen kann", so der Uni-Präsident.

Erfahrener Jurist

Sollte der Senat Donnelly bestätigen, wäre er der dritte "Notre Dame"-Professor, den Biden in sein Team berufen hat. Der 66-Jährige selbst soll dabei tatkräftig mitgeholfen haben, berichten US-Medien. Der zweifache Familienvater habe sich gleich für mehrere Botschafterposten gegenüber Parteifreunden ins Spiel gebracht.

Donnellys beruflicher Werdegang weist ihn als erfahrenen Juristen und Politiker aus. Von 2013 bis 2019 war er Senator von Indiana. Außenpolitische Erfahrung sammelte er im Streitkräfte-Ausschuss des Senats. Zuvor vertrat er einen Wahlbezirk seines Heimatstaates im Repräsentantenhaus.

Seit er mit einer Wiederwahl in den Kongress scheiterte, ist der Katholik irischer Abstammung Partner der international renommierten Anwaltskanzlei "Akin Gump Strauss Hauer & Feld LLP" in Washington, mit exzellenten Kontakten zum Capitol Hill.

Republikanische Tendenzen

Was ihn für den besonderen Posten im Vatikan prädestiniert, ist seine Rolle im zurückliegenden Präsidentschaftswahlkampf. Damals fungierte Donnelly als Sprecher der demokratischen Wahlkampagnen-Mannschaft "Katholiken für Biden" (Catholics for Biden).

Der 66-Jährige gilt innerhalb der Demokratischen Partei programmatisch als Außenseiter. Er vertritt bei zentralen politischen Themen Positionen, die bei vielen Republikanern besser ankommen als bei seinen Parteifreunden. Dazu gehörte die Entscheidung 2017, als einer von drei demokratischen Senatoren für Trumps Kandidaten für den Supreme Court, Neil Gorsuch, zu stimmen.

Glaubenstradition

Handelspolitisch gilt Donnelly als Protektionist, er steht für die Förderung alternativer Energien, ist aber unter Umweltschützern nicht sonderlich beliebt. Privaten Waffenbesitz unterstützt er. 2015 sprach er sich gegen die Förderung von "Planned Parenthood" aus, die auch Abtreibungen durchführt und machte sich damit Feinde in der eigenen Partei. Seit 2013 zählt er zu den Unterstützern der gleichgeschlechtlichen Ehe, die er zuvor abgelehnt hatte.

Bidens Entscheidung für Donnelly dürfte nicht nur fachliche Gründe haben. Er und der Präsident kämen "aus derselben irisch-katholischen Glaubenstradition", betont Donnelly.

Schwere Schicksalsschläge

Und auch die Schicksalserfahrung verbindet die beiden Männer. Wie der Präsident, der seine erste Frau und seine Tochter bei einem Autounfall verlor und Jahre später seinen Sohn Beau durch einen Gehirntumor, musste der Vatikan-Botschafter in spe ein trauriges Lebenskapitel verkraften.

Mit zehn Jahren verlor er seine Mutter, die an Krebs starb. Sein tief religiöser Vater zog ihn und seine Geschwister alleine auf. Das hätte er ohne seinen Glauben nie geschafft, habe Donnelly Senior einem Freund anvertraut.

Die Besetzung des Botschafterpostens im Vatikan kommt möglicherweise kurz vor einem Treffen zwischen Joe Biden und Papst Franziskus. Unbestätigten Quellen zufolge soll die Zusammenkunft Ende des Monats stattfinden.

Thomas Spang
(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 18.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Die Koalitionsverhandlungen in Berlin
  • Hohe Heiz- und Stromkosten - Stromsparcheck mit der Caritas
  • Die DOMRADIO.DE-Hörerreise auf Sizilien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Verhaftet: Einsatz für Kölner Frauenrechtlerin im Iran
  • Urlaub machen und Gutes tun: Das Projekt "Socialbnb"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Verhaftet: Einsatz für Kölner Frauenrechtlerin im Iran
  • Urlaub machen und Gutes tun: Das Projekt "Socialbnb"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Papst Franziskus fordert Grundeinkommen
  • Domradio Hörerreise - Livebericht aus Sizilien
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Papst Franziskus fordert Grundeinkommen
  • Domradio Hörerreise - Livebericht aus Sizilien
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…