Iranische Nationalflagge
Iranische Nationalflagge

24.08.2021

Freilassung von inhaftiertem Christen im Iran gefordert Teheran missachte Religionsfreiheit

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte fordert die sofortige Freilassung des Konvertiten Gol-Tapeh. Er sei zu zehn Jahren Haft verurteilt worden, obwohl er nichts verbrochen habe. Die Islamische Republik missachte systematisch Menschenrechte.

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) fordert die umgehende Freilassung des im Iran inhaftierten Christen Nasser Navard Gol-Tapeh. Der zu zehn Jahren Gefängnis verurteilte Konvertit habe "nichts verbrochen", betonte IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin am Dienstag in Frankfurt.

Missachtung der religiösen Selbstbestimmung

Gol-Tapeh sitze aktuell im Evin-Gefängnis in Teheran. Mehrere Wiederaufnahmeverfahren seien bereits abgelehnt worden. Sein Schicksal zeige, "dass die Islamische Republik das Menschenrecht auf religiöse Selbstbestimmung systematisch missachtet", so die IGFM.

Nasser Navard Gol-Tapeh wurde den Angaben zufolge am 24. Juni 2016 verhaftet. Er sei zwei Monate lang in Einzelhaft Verhören unterzogen und wegen "illegaler Versammlung, Kollusion und Evangelisation" angeklagt worden. Im Oktober 2016 wurde er demnach gegen eine Kaution in Höhe von rund 29.000 Euro vorübergehend freigelassen.

Vorwurf Gründung illegaler Kirchenorganisation

Bei seiner Gerichtsverhandlung im Mai 2017 warf ihm der Richter demnach vor, "durch die Gründung und Einrichtung einer illegalen kirchlichen Organisation in seinem Haus gegen die nationale Sicherheit zu handeln". Am 23. Mai 2017 habe ihn der Richter zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt. Die Menschenrechtsorganisation verwies auf eine Anfang August auf Youtube veröffentlichte Audiobotschaft des Gefangenen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 30.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • "Wort am Sonntag" bekommt neue Sprecherin
  • Sozialdienst katholischer Frauen kritisiert Abschaffung des Paragraphen 219a
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationaler Aktionstag 'Cities for Life' von Sant Egidio
  • Caritas International zur Situation in Syrien
  • Miesmuschel-Saison in den Monaten mit "R" am Ende
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationaler Aktionstag 'Cities for Life' von Sant Egidio
  • Caritas International zur Situation in Syrien
  • Miesmuschel-Saison in den Monaten mit "R" am Ende
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Ethikrat über Corona-Maßnahmen
  • Papstreise nach Zypern
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Ethikrat über Corona-Maßnahmen
  • Papstreise nach Zypern
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Moraltheologe kritisiert nationale Strategien in der Pandemie
  • Julia Enxing ist neue "Wort zum Sonntag"-Sprecherin
  • Welttag "Cities for Life" zur Abschaffung der Todesstrafe
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…