Adveniat fordert Verankerung sozialer Grundrechte in Chile
Adveniat fordert Verankerung sozialer Grundrechte in Chile

18.05.2021

Adveniat fordert Verankerung sozialer Grundrechte in Chile Große Chance für das Land

Das katholische Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat sieht Chile nach der Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung auf einem guten demokratischen Weg. Das Land habe die Chance, sich zu einer sozial gerechteren Gesellschaft zu entwicklen.

"Es ist sehr erfreulich, dass Chile sich mit der Gründung eines Verfassungskonvents, in dem auch 17 Plätze für Indigene vorgesehen sind, auf den Weg zu einer neuen Verfassung macht", erklärte der Chile-Experte des Hilfswerks, Franz Hellinge, am Dienstag in Essen. "Damit kann das neoliberale Erbe der Militärdiktatur endlich abgeschüttelt werden und soziale Grundrechte können verankert werden."

Wichtiges Signal für Demokratiebewegung

Mit der Abstimmung habe Chile am Wochenende ein wichtiges Signal für die Demokratiebewegung in Lateinamerika gesetzt, unterstreicht Adveniat weiter. Die Wähler hätten sich für eine breitgefächerte Zusammensetzung des Gremiums entschieden und damit bewiesen, dass innenpolitische Konflikte auf demokratischer Basis gelöst werden könnten.

Bei der Wahl hatte die Partei des rechtsgerichteten Präsidenten Sebastian Pinera am Wochenende eine schwere Niederlage hinnehmen müssen. Seine konservative Regierungskoalition konnte nur 38 von 155 Sitzen gewinnen. Stark schnitten parteilose Kandidaten ab. Sie werden etwa 40 Prozent der Sitze belegen.

Auch linke Oppositionsparteien erzielten gute Ergebnisse: "Apruebo Dignidad" und "Lista del Pueblo" sowie die Mitte-Links-Gruppierungen "Lista del Apruebo" und "Independientes No Neutrales" liegen auf den Plätzen zwei bis fünf.

Chance auf Entwicklung zu sozial gerechterer Gesellschaft

Adveniat betonte, Chile habe nun die Möglichkeit, sich von jener Verfassung zu verabschieden, deren Geist noch in Teilen aus der Zeit der Militärdiktatur von General Augusto Pinochet (1973-1990) stamme und die unter anderem die demokratischen Grundrechte der indigenen Bevölkerung eingeschränkt habe. "Chile hat endlich eine echte Chance sich zu einer sozial gerechteren Gesellschaft zu entwickeln, in der auch ethnische Minderheiten ihre Anerkennung haben", sagte Hellinge.

Die neue Verfassung muss innerhalb von neun Monaten ausgearbeitet werden. 2022 wird in einem Referendum darüber abgestimmt.

Vorausgegangenen waren 2019 und 2020 Massenproteste zunächst junger Chileninnen und Chilenen, an denen sich später alle gesellschaftlichen Schichten beteiligten. Dabei war es zum Teil zu schweren Menschenrechtsverletzungen der chilenischen Sicherheitskräfte gekommen. Diese Verstöße müssten umfassend geahndet werden, fordert Adveniat.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 19.09.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Caritas-Sonntag unter dem Motto "Das machen wir gemeinsam"
  • Um was geht es bei der Herbstvollversammlung der Bischöfe
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!