17.04.2021

Heftige Kritik an Biden-Entscheidung zu Flüchtlingsaufnahme Enttäuschung und gebrochenes Versprechen

Joe Biden, der Präsident der USA hat angekündigt in diesem Jahr nur bis zu 15.000 Flüchtlinge aufzunehmen. Kirchen und Hilfsorganisationen reagierten darauf mit heftiger Kritik. Die Obergrenze sei dieselbe wie die von Vorgänger Donald Trump.

Die Ankündigung von US-Präsident Joe Biden, in diesem Jahr nur bis zu 15.000 Flüchtlinge aufnehmen zu wollen, ist bei Kirchen und Hilfsorganisationen auf heftige Kritik gestoßen. Das sei genau die "historisch niedrige" Obergrenze von Bidens Vorgänger Donald Trump, erklärte die Hilfsorganisation International Rescue Committee (IRC) am Freitag (Ortszeit) in Washington.

Im Wahlkampf hatte Biden 125.000 Aufnahmen in Aussicht gestellt und seine Regierung hatte noch im Februar von 62.500 gesprochen. Der Präsident begründete die neu ausgegebene Zahl mit "humanitärer Besorgnis" und dem "nationalen Interesse" der USA.

Zehntausende Menschen aus Mittelamerika wollen in die USA

Die Präsidentin des lutherischen Einwanderungsverbandes Lirs, Krish O Mara Vignarajah, äußerte sich "zutiefst enttäuscht". Der jüdische Hilfsverband Hias warf Biden vor, sein "Versprechen gebrochen" zu haben. Noch nie sei die "globale Not" so groß gewesen, erklärte Hias-Präsident Mark Hetfield. Zehntausende Menschen aus Mittelamerika warten derzeit darauf, in die USA kommen zu dürfen.

Unterdessen zeigte die Kritik an Biden bereits Wirkung: Der Nationale Sicherheitsberater Jake Sullivan teile noch am Freitag auf Twitter mit, die Regierung werde das Flüchtlingsansiedlungsprogramm wieder auf die Zahlen hin ausrichten, "die wir versprochen haben". Regierungssprecherin Jen Psaki sagte, Biden werde Mitte Mai revidierte Zahlen vorlegen.

(epd)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 07.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Würzburger Dom aus Lego
  • ZdK zu Meinungsfreiheit in der Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • 34 neue Schweizer Gardisten vereidigt
  • Gesetzentwurf zur Ablösung von Staatsleistungen gescheitert
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • 34 neue Schweizer Gardisten vereidigt
  • Gesetzentwurf zur Ablösung von Staatsleistungen gescheitert
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
  • Sophie Scholl wird 100: Wie gehen Schüler mit dem Thema um?
  • Wie wichtig ist Gemeinschaft für die Trauerbewältigung?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
  • Sophie Scholl wird 100: Wie gehen Schüler mit dem Thema um?
  • Wie wichtig ist Gemeinschaft für die Trauerbewältigung?
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Würzburger Dom aus Lego
  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!