Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen
Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen

17.05.2020

Philosoph Nida-Rümelin sorgt sich um Demokratie in Corona-Krise "Nicht ausgrenzend, sondern einbeziehend"

Der Philosoph Julian Nida-Rümelin sorgt sich angesichts der Corona-Proteste um die Stärke der Demokratie. Es werde ein allgemeines Unwohlsein "von ein paar Irren" genutzt, sagte Nida-Rümelin. Viel hänge nun von der Kommunikation ab.

"Hier wiederholt sich das Muster, das wir aus dem Herbst 2015 kennen: große Übereinstimmung aller wesentlichen Medien, wie in der Migrationskrise", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Sonntag). "Das hält drei Monate, und dann kippt es. Damals war es die Silvesternacht in Köln."

Es entstünden zwei Lager, erläuterte Nida-Rümelin. "In dem einen Lager finden sich auch Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker - damals fabulierten schon welche hanebüchenen Unsinn wie den, die Migration sei in Gang gesetzt worden, um das deutsche Volk zu schwächen." Auch jetzt werde ein allgemeines Unwohlsein genutzt "von ein paar Irren, auch von esoterischen Szenen, in denen sich eine Anti-Medizin-Stimmung breitgemacht hat", sagte Nida-Rümelin.

"Hoffe, dass keine Instrumentalisierung der Proteste gelingt"

Bisher sei er zuversichtlich gewesen, dass die Demokratie die Krise ohne Schwächung überstehen könnte, so Nida-Rümelin. "Und zwar, weil die allermeisten in einer solchen Krise seriöse Politik erwarten. Sie wollen kein dummes Geschwätz, sie wollen keine Stimmungsmache, sie haben einfach Angst. Sie wollen sich anvertrauen." Nun zweifle er aber: "Ich hoffe, dass sich mein Optimismus nicht als falsch herausstellt, weil eine Instrumentalisierung dieser Proteste gelingt, und dann am Ende doch Wasser auf die Mühlen der Demokratiegegner kommt."

Viel hänge nun von der Kommunikation ab, sagte der Philosoph. "Nicht ausgrenzend, sondern einbeziehend, dass alle sich mitgenommen fühlen. Wir dürfen nicht den Fehler machen, jene, die sich eingesperrt oder an den Rand gedrängt fühlen, auszugrenzen. Dann tun die sich nämlich mit jenen zusammen, die unser ganzes System bekämpfen. Ich hoffe, dass wir das diesmal vermeiden können und die Kommunikation besser gelingt als in der Migrationskrise."

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 03.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erster Schultag in Mecklenburg-Vorpommern - Don Bosco Schule in Rostock
  • Zentralrat der Muslime zum Opferfest der Muslime - zu wenig Beachtung in Deutschland?
  • "Freunde der Hedwigskathedrale" zur Baugenehmigung für Umbau der Hedwigs-Kathedrale in Berlin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jesus liebt Radfahrer - Weltreise mit Gottes Hilfe
  • Sorge um Benedikt XVI. - Wie geht es dem Papst emeritus?
  • Heavy-Metal Festival in Wacken fiel aus - Seelsorge findet trotzdem statt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jesus liebt Radfahrer - Weltreise mit Gottes Hilfe
  • Sorge um Benedikt XVI. - Wie geht es dem Papst emeritus?
  • Heavy-Metal Festival in Wacken fiel aus - Seelsorge findet trotzdem statt
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…