Argentinien zieht Nominierung für Vatikan-Botschafter zurück
Gruppe mit argentinischer Fahne im Vatikan
Papst Franziskus mit Diplomaten beim Neujahrsempfang für das Diplomatische Korps
Papst Franziskus mit Diplomaten beim Neujahrsempfang für das Diplomatische Korps

21.01.2020

Zeitung: Vatikan hat Botschafter-Kandidaten nicht abgelehnt "Kandidat wurde nie geprüft"

​Einem Bericht der argentinischen Zeitung "La Nacion" zufolge hat der Vatikan Argentiniens neuen Botschafter-Kandidaten beim Heiligen Stuhl nicht abgelehnt. Medien hatten behauptet, der Vatikan hätte ihn aufgrund seiner Scheidung nicht akzeptiert.

"Der ursprünglich von Argentinien vorgeschlagene Kandidat wurde nie geprüft, weil seine Nominierung von der argentinischen Regierung zurückgezogen wurde", zitiert die Online-Ausgabe des Blattes am Montagabend einen ungenannten höheren Mitarbeiter im Staatssekretariat.

"Der Papst hat nie den Botschafter irgendeines Landes ausgewählt"

Medien hatten behauptet, der Vatikan habe den bisherigen Kandidaten Luis Bellando abgelehnt, weil dieser geschieden sei. "La Nacion" zufolge ist Bellando nach einer ersten standesamtlichen Ehe zwar geschieden, inzwischen aber zivilrechtlich wie kirchlich verheiratet.

Zugleich hätten hochrangige Kreise im Vatikan Mutmaßungen widersprochen, Argentiniens neuer Präsident Alberto Fernandez wolle bei seinem Besuch Ende Januar dem Papst für den Botschafter-Posten drei Kandidaten vorschlagen, heißt es in dem Bericht weiter. "Der Papst hat nie den Botschafter irgendeines Landes ausgewählt, am wenigsten den seines eigenen Landes", zitiert die Vatikan-Korrespondentin von "La Nacion" eine Quelle im Staatssekretariat.

Für alle 183 Länder, die diplomatische Beziehungen zum Heiligen Stuhl unterhalten, gelte dieselbe Praxis: Die Regierung des jeweiligen Landes schlage einen zu akkreditierenden Botschafter vor. Allenfalls erwarte der Vatikan einen Kandidaten mit diplomatischer Erfahrung, so das Blatt weiter.

Zuvor klären, ob der Kandidat genehm ist

In der internationalen Diplomatie muss ein Entsendestaat bei dem Staat, der seinen Botschafter empfangen soll, zuvor klären, ob der Kandidat genehm ist. Dies geschieht diskret; Ablehnungen werden nicht begründet. So gab es in der Vergangenheit durchaus Fälle, in denen der Heilige Stuhl - wie andere Staaten - sein Einverständnis für einen designierten Botschafter nicht erteilt hatte.

Papst Franziskus wird am 31. Januar den neuen argentinischen Präsidenten Fernandez im Vatikan empfangen. Es ist das erste Treffen der beiden Argentinier seit dem klaren Wahlsieg des Linkspolitikers und dessen Amtsantritt im Dezember.

(KNA)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfe in Fulda: Artikel, Videos, Bilder und Interviews.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 28.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Dreikönigswallfahrt im Erzbistum Köln zu Ende gegangen
  • Der richtige Umgang mit Verschwörungs-Geschichten
  • Der jüdische Versöhnungstag Jom Kippur
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wahlkampf USA: Trump ernennt neue oberste Richterin
  • Beten mit Kindern
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wahlkampf USA: Trump ernennt neue oberste Richterin
  • Beten mit Kindern
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…