Trauerfeier für Frankreichs ehemaligen Präsidenten Chirac
Trauerfeier für Frankreichs ehemaligen Präsidenten Chirac
Michel Aupetit, Erzbischof von Paris
Michel Aupetit, Erzbischof von Paris
Menschen am Kondolenzbuch zur Würdigung Jacques Chiracs im Schloss Elysee
Menschen am Kondolenzbuch zur Würdigung Jacques Chiracs im Schloss Elysee

30.09.2019

Pariser Erzbischof würdigt Chirac für "Brüderlichkeit" Abschied von einem großen Europäer

Der Pariser Erzbischof Michel Aupetit hat in einem Gottesdienst an diesem Montag des verstorbenen Staatspräsidenten Jacques Chirac gedacht. Chirac habe eine "wahre Liebe zu den Menschen" gehabt, zitiert die Zeitung "La Croix" Aupetit.

Für seine Predigt in der Kirche Saint-Sulpice wählte der Erzbischof das Thema Brüderlichkeit.

Er erinnerte daran, dass Chirac 1995 soziale Spaltung zum Thema seiner Präsidentschaftskampagne machte. Chirac habe Menschen das Gefühl gegeben, gehört zu werden. Auch habe er die Notwendigkeit für ein "ethisches Gewissen" gesehen, so Aupetit, etwa beim weltweiten Forum zu Biotechnologie 2001 oder als er sich 2003 gegen einen Eintritt Frankreichs im Irak-Krieg entschied.

Beileidsbekundung von Papst Franziskus

Mit Applaus und bewegt hätten die vor der Kirche wartenden Menschen den Sarg in Empfang genommen, berichtet "La Croix". Die Beisetzung sollte noch am Montag im engsten Familienkreis auf dem Pariser Friedhof Montparnasse stattfinden; die Familie Chirac hat dort ein Familiengrab.

Staatspräsident Emmanuel Macron, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sowie zahlreiche andere Staatsoberhäupter nahmen an der Messe teil; auch der Vorsitzende der Französischen Bischofskonferenz, Eric de Moulins-Beaufort, war anwesend. Macron hatte für Montag einen nationalen Trauertag ausgerufen.

Chirac war am Donnerstag im Alter von 86 Jahren in Paris gestorben. Auch Papst Franziskus hatte Frankreichs Regierung und dem gesamten französischen Volk sein Beileid ausgesprochen.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 12.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…