Tor zur KZ-Gedenkstätte in Dachau
Tor zur KZ-Gedenkstätte in Dachau

03.07.2019

Kramp-Karrenbauer für Pflichtbesuch von Holocaust-Gedenkstätten "Muss auf jedem Lehrplan stehen"

Es ist keine neue Frage: Sollen Besuche für Jugendliche in Deutschland in Holocaust-Gedenkstätten zur Pflicht werden? Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich nach ihrem Besuch in Israel dafür ausgesprochen.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauersagte der "Bild"-Zeitung (Mittwoch): "Es geht da nicht nur um Flüchtlinge, sondern um alle Jugendlichen. Ich bin davon überzeugt, dass der Besuch einer Gedenkstätte auf jedem Lehrplan stehen und sich jeder zumindest einmal in seinem Leben damit auseinandersetzen muss."

Entschiedenes Vorgehen gegen Antisemitismus

Kramp-Karrenbauer forderte zudem ein entschiedeneres Vorgehen gegen Antisemitismus. Deutschland sei ein offenes Land, in dem Religionsfreiheit herrsche. "Es ist unsere historische Verpflichtung, Antisemitismus in jeder Form zu bekämpfen", sagte die Politikerin.

Dabei müsse nicht zuletzt auf Bildung bei Kindern und Jugendlichen gesetzt werden. Aber klar sei auch: "Wir dürfen keine Orte zulassen, wo sich jemand mit Kippa nicht auf die Straße traut." Der Staat müsse dann diese Plätze und Straßen entsprechend besser schützen.

Deutlich machen: "Wir dulden keinen Antisemitismus"

Auf die Frage, ob es ein besonderes Problem mit Antisemitismus bei Flüchtlingen gebe, antwortete Kramp-Karrenbauer: "Das kann man pauschal nicht sagen, aber natürlich ist es so, dass die Menschen, die aus anderen Kulturkreisen zu uns gekommen sind, eine andere Geschichte und Sozialisation haben." Es müsse daher deutlich gemacht werden: "Wir dulden keinen Antisemitismus. Wer in Deutschland bleiben will, muss das akzeptieren."

Doch nicht jeder ist sich sicher, dass ein Pflichtbesuch der richtige Weg sei. Im Interview mit DOMRADIO.DE unterstrich etwa Björn Mensing, der evangelische Pfarrer der Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, der auch durch die Gedenkstätte führt, dass er einen Pflichtbesuch für problematisch halte.

(KNA, DR)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.09.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff