Bodo Ramelow
Bodo Ramelow

05.06.2019

Thüringens Ministerpräsident legt sich nicht fest Ramelow: Religiöse Feiertage nicht gegeneinander aufrechnen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat es als problematisch bezeichnet, religiöse Feiertage gegeneinander aufzurechnen. Dies halte er nicht für zielführend, sagte er der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat".

Anlass ist die Frage, ob der Pfingstmontag oder der Himmelfahrtstag zugunsten eines muslimischen oder jüdischen Feiertags aufgegeben werden sollte. Die Synoden-Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland, Irmgard Schwaetzer, hatte sich dafür ausgesprochen, über die Einführung von muslimischen Feiertagen nachzudenken.

"Die Debatte über eine religiöse Anerkennungskultur ist meines Erachtens weiter zu fassen", erklärte Ramelow, der ebenfalls der evangelischen Kirche angehört. Ihm sei "vor allem wichtig, andere Religionen als kulturelle Bereicherung unserer Gesellschaft zu verstehen und für die Ausweitung und Intensivierung des interreligiösen Dialoges zu werben". Hinzu komme, dass in Thüringen nur rund 25 Prozent der Bevölkerung religiös oder kirchlich gebunden seien, "so dass auch unter diesem Aspekt kein Handlungsbedarf abzuleiten ist".

Feiertage mit neuem Leben füllen

Auch der Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Joachim Liebig, erklärte laut Zeitung, dass er nichts davon halte, kirchliche Feiertage aufzugeben oder umzuwidmen. Stattdessen müsse es ein Anliegen sein, Feiertage "immer wieder neu mit den Inhalten zu füllen, zu denen sie ins Leben gerufen wurden". Gerade der Pfingstmontag könne als kirchlicher Feiertag einen Anlass bieten, mit ökumenischen Partnern, Nicht-Christen oder anderen Religionen ins Gespräch zu kommen. Das wäre eine pfingstliche Situation, wie sie das Neue Testament beschreibe: "Vom Geist Gottes erfüllte Menschen treffen auf Nicht-Glaubende oder Vertreter anderer Religionen."

2013 hatte eine Expertenkommission im Bericht "Zukunft der Arbeit" für die Stuttgarter Robert-Bosch-Stiftung kritisiert, dass die Feiertagsregelung nichtchristliche Religionen diskriminiere. Im Zuge dessen wurden zwei Feiertage für Angehörige nicht-christlicher Religionen gefordert - etwa für Muslime oder Juden. Der Gesetzgeber sollte die Regelungen überprüfen. Von den neun bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sind zwei Drittel kirchlich.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 15.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Ein halbes Jahr nach dem Brand: Wie sieht es in Notre Dame aus?
  • Das Leben als Blinde in einer Großstadt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gedenkgottesdienst in Halle
  • "Grüne Damen" feiern 50-jähriges Bestehen
  • Trierer "KulturKapellen"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gedenkgottesdienst in Halle
  • "Grüne Damen" feiern 50-jähriges Bestehen
  • Trierer "KulturKapellen"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Meistermalers Rubens auf Himmelfahrt - Begutachtung durch Restauratoren
  • Turnhalle wird zur Stadt - Herbstferien für Kinder in Leverkusen
  • Großmeister der Malteser in Pulheim
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Meistermalers Rubens auf Himmelfahrt - Begutachtung durch Restauratoren
  • Turnhalle wird zur Stadt - Herbstferien für Kinder in Leverkusen
  • Großmeister der Malteser in Pulheim
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Ein halbes Jahr nach dem Brand: Wie sieht es in Notre Dame aus?
  • Gedenkgottesdienst in Halle
  • "Grüne Damen" feiern 50-jähriges Bestehen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff