Italienische Bischöfe
Italienische Bischöfe

23.05.2019

Italiens Bischöfe verabschieden neue Leitlinien gegen Missbrauch Ausweitung des Kinderschutzes

Papst Franziskus hatte die Normen zum Kampf gegen Missbrauch verschärft. Die italienischen Bischöfe setzen diese Vorgaben aus dem Vatikan jetzt mit eigenen Leitlinien um. Dies beschlossen sie auf ihrer Vollversammlung.

Italiens Bischöfe haben neue Leitlinien zum Kinderschutz und gegen Missbrauch verabschiedet. Sie sollen eine bessere Anhörung von Betroffenen, eine sorgfältigere Auswahl von Priestern und Ordensleuten, mehr Fortbildung kirchlicher Mitarbeiter, Zusammenarbeit mit staatlichen Stellen und Transparenz ermöglichen, erklärte der Bischofskonferenz-Vorsitzende Kardinal Gualtiero Bassetti am Donnerstag in Rom.

Ihre neuen Leitlinien hatten die Bischöfe bei der seit Montag im Vatikan tagenden 73. Vollversammlung verabschiedet. Darin eingeflossen ist laut Bassetti unter anderem ein neuer Erlass des Papstes für die Weltkirche. In dem Motu Proprio "Vos estis lux mundi" von Anfang Mai hatte Franziskus genauere Verfahren zur Aufarbeitung von Missbrauchsvorwürfen sowie gegen Vertuschung durch Bischöfe festgelegt.

Verkündigung und Mission

Des Weiteren befassten sich die insgesamt rund 260 Bischöfe mit neuen Formen und Initiativen christlicher Verkündigung und Mission. Zudem berieten sie über ein Treffen aller katholischen Bischöfe des Mittelmeerraumes, das vom 19. bis 23. Februar 2020 in Bari stattfinden soll. Zum Abschluss wird dort auch Papst Franziskus erwartet.

In seinem Abschlussstatement kritisierte Bassetti Bestrebungen der Regierung, den sogenannten Dritten Sektor zu reformieren. Dies sei nicht nur ein "Angriff auf die katholische Welt". Damit würden auch sämtliche Non-Profit-Organisationen benachteiligt, die sich für Benachteiligte und das Gemeinwohl einsetzten.

Kultursteuereinnahmen

Wie die Italienische Bischofskonferenz mitteilte, erhält die katholische Kirche für 2019 aus den staatlichen Kultursteuereinnahmen insgesamt 1,13 Milliarden Euro. Davon gingen knapp 440 Millionen in die Seelsorge und Liturgie, 285 Millionen würden für karitative Aufgaben und 380 Millionen für den Lebensunterhalt von geistlichen Mitarbeitern aufgewendet.

In Italien finanzieren sich die Kirchen und andere religiöse wie kulturelle Organisationen aus einer Einkommensteuer in Höhe von acht Promille. Die Bürger können wählen, wem sie das Geld zukommen lassen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 15.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Ein halbes Jahr nach dem Brand: Wie sieht es in Notre Dame aus?
  • Das Leben als Blinde in einer Großstadt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gedenkgottesdienst in Halle
  • "Grüne Damen" feiern 50jähriges Bestehen
  • Trierer "KulturKapellen"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gedenkgottesdienst in Halle
  • "Grüne Damen" feiern 50jähriges Bestehen
  • Trierer "KulturKapellen"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff