Katholikenkomitee für mehr Umweltschutz in der Agrarpolitik
Katholikenkomitee für mehr Umweltschutz in der Agrarpolitik
Kontroverse Ansichten: Barbara Hendricks...
Barbara Hendricks

25.04.2019

Katholikenkomitee für mehr Umweltschutz in der Agrarpolitik Die Möglichkeiten wären gegeben

Appell in Richtung Politik: Eine stärkere Orientierung an Umwelt- und Klimaschutz, Tierwohl und Beschäftigung fordert das Zentralkomitee der deutschen Katholiken von der Reform der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik.

Eine zukunftsfähige Landwirtschaft könne nur gelingen, wenn sie ökologisch, ökonomisch und sozial verträglich sei und ihrer Verantwortung gegenüber allen auf der Erde lebenden Menschen und Geschöpfen gerecht werde, erklärte die zuständige ZdK-Sprecherin und frühere Bundesumweltministerin Barbara Hendricks am Donnerstag in Bonn.

Derzeit beraten die Landwirtschaftsminister der EU-Staaten über Kriterien für die neue Förderperiode der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) ab 2020. Mit jährlich rund Appell an die Politik: 60 Milliarden Euro bestimmt die EU-Agrarpolitik wesentlich mit, wie sich die Landwirtschaft in Europa entwickelt. Alle sieben Jahre wird die GAP reformiert.

Großes Potenzial der Landwirtschaft für den Klimaschutz

Das ZdK verwies auf ein großes Potenzial der Landwirtschaft für den Klimaschutz und den Erhalt der Biodiversität, das zukünftig noch stärker genutzt werden müsse. Derzeit hingen die Fördermaßnahmen zu stark von der Größe der landwirtschaftlichen Fläche ab.

Das ZdK bescheinigte den Landwirten große Leistungen für die gesamte Gesellschaft. Die Förderung und der Erhalt lebenswerter ländlicher Räume müssten auch in Zukunft zentrale Ziele der GAP sein. Das ZdK unterstrich darüber hinaus eine große Verantwortung der europäischen Agrarpolitik für die Länder des globalen Südens. "Es darf nicht passieren, dass mit Mitteln der Entwicklungspolitik wiederaufgebaut werden muss, was durch die europäische Agrar- und Handelspolitik zuvor konterkariert wurde", erklärte Hendricks.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.06.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Trump Again? Was US-Wähler bei einer zweiten Amtszeit erwarten
  • Fußball und Glaube - Christlicher BVB-Fanverein auf dem Kirchentag
  • DOMRADIO-Blickpunkt - Ist die Eucharistie noch ein richtiges Mahl?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Taufpaten und ihre Verantwortung
  • Fronleichnam im domradio - Vorschau
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Taufpaten und ihre Verantwortung
  • Fronleichnam im domradio - Vorschau
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auftakt: Evangelischer Kirchentag in Dortmund
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auftakt: Evangelischer Kirchentag in Dortmund
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • DOMRADIO-Blickpunkt - Ist die Eucharistie noch ein richtiges Mahl?
  • Trump Again? Was US-Wähler bei einer zweiten Amtszeit erwarten
  • Taufpaten und ihre Verantwortung
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff