Neue orthodoxe Kirche in der Ukraine
Neue orthodoxe Kirche in der Ukraine
Petro Poroschenko (m.), Präsident der Ukraine, und Metropolit Emmanuel (m.) in der Sophienkathedrale
Petro Poroschenko (m.), Präsident der Ukraine, und Metropolit Emmanuel (m.) in der Sophienkathedrale

11.01.2019

US-Außenminister begrüßt neue ukrainische Kirche "Historischer Erfolg"

US-Außenminister Mike Pompeo hat die Gründung der von Moskau unabhängigen "Orthodoxen Kirche der Ukraine" begrüßt. Die Kirche markiere einen historischen Erfolg, "da die Ukraine versucht, ihre eigene Zukunft zu bestimmen".

Das erklärte Pompeo (Donnerstag Ortszeit) in Washington. "Anlässlich dieses bedeutenden Ereignisses bekräftigen die Vereinigten Staaten ihre unbeirrbare Unterstützung für eine souveräne, unabhängige Ukraine."

Pompeo betont Religionsfreiheit

Weiter hob Pompeo die starke Unterstützung der USA für die Religionsfreiheit hervor. Dies umfasse auch die Freiheit der verschiedenen Glaubensrichtungen, ihre Religionsausübung ohne Einmischung von außen zu regeln. "Wir begrüßen die Äußerungen von Metropolit Epiphanius, dass die Orthodoxe Kirche der Ukraine allen orthodoxen Gläubigen offensteht", so der Außenminister.

Die US-Führung ermutige Regierungs- und Kirchenvertreter, Toleranz und Respekt für die freie Religionspraxis aller Konfessionen zu fördern.

Neue "Orthodoxe Kirche der Ukraine"

Zur neuen "Orthodoxen Kirche der Ukraine" schlossen sich Mitte Dezember in Kiew zwei Kirchen zusammen, die sich 1921 beziehungsweise 1992 von Moskau abgespalten hatten. Am 6. Januar wurde die neue Kirche, deren Oberhaupt Metropolit Epiphanius (39) ist, offiziell besiegelt - trotz heftiger Proteste des Moskauer Patriarchats, das die Oberhoheit über die ukrainische Orthodoxie beansprucht.

Neben der neugegründeten Kirche gibt es weiterhin die moskautreue "Ukrainische Orthodoxe Kirche". Rund 70 Prozent der ukrainischen Christen sind orthodox.

(KNA)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfe in Fulda: Artikel, Videos, Bilder und Interviews.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 24.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Drei Monate vor Heiligabend: Ideenbörse sammelt Vorschläge
  • Tag der Raumfahrt: Wer ist eigentlich der Schutzpatron der Astronauten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…