15.12.2018

Australien erkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels an Anglikanische Kirche "not amused"

Australien erkennt offiziell West-Jerusalem als Hauptstadt Israels an. Diese Entscheidung stößt in der anglikanischen Kirche "Down under" auf Kritik. Bischof George Browning spricht gar von einer "Sabotage" in der Israel-Palästina-Frage.

In Jerusalem werde Australien lediglich eine Handels- und Sicherheitsvertretung eröffnen, kündigte Premierminister Scott Morrisan am Samstag in Sydney an. Die diplomatische Vertretung will Australien aber in Tel Aviv belassen. Sein Land stehe jedoch weiter zu einer Zweitstaatenlösung im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern, betonte Morrison.

"Die australische Regierung ist auch entschlossen, die Hoffnungen des palästinensischen Volkes auf einen zukünftigen eigenen Staat mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen", so der Regierungschef in einer im Internet veröffentlichten Rede vor der Denkfabrik "The Sydney Institute".

Kritik aus anglikanischer Kirche

Die Anerkennung West-Jerusalems als Hauptstadt Israels stößt innerhalb und außerhalb Australiens auf Kritik. Der anglikanische Bischof George Browning nannte die Entscheidung eine "Sabotage jeder reellen Chance einer zukünftigen Vereinbarung" über den Status Jerusalems und eines palästinensischen Staates, wie der Sender ABC berichtete. Der frühere anglikanische Bischof von Canberra und Goulburn ist auch Präsident der pro-palästinensischen Rechtshilfeorganisation "Australia Palestine Advocacy Network".

Australiens mehrheitlich islamisches Nachbarland Indonesien legte aus Protest gegen die Anerkennung Jerusalems die Unterzeichnung eines Freihandelsabkommens mit Australien auf Eis. Das australische Außenministerium warnte die Bürger daher vor Reisen nach Indonesien.

Zentralrat der Juden in Australien schweigt

Australiens Zentralrat der Juden äußerte sich bislang nicht zu den neuen Entwicklungen, da die Ankündigung Morrisons am Sabbat, dem heiligen Tag der Juden, erfolgt sei. Ende Oktober hatte der Rat jedoch betont, er fordere seit langem die Anerkennung West-Jerusalems als Hauptstadt Israels.

Morrison hatte bereits im Oktober Pläne bekanntgemacht, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Gegenüber Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu betonte er seine Bindung an die Zweistaatenlösung und verwies gleichzeitig auf den mangelnden Fortschritt im Friedensprozess. Am Montag stimmte der australische Sicherheitsausschuss nun dem Beschluss des Ministerpräsidenten zu, wie örtliche Medien berichteten. (KNA)

(KNA)

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Geburtshilfe im Wandel der Kulturgeschichte – Wie gehen wir mit dem Lebensanfang um?
  • Alle Menschen erreichen: Digitalstrategie in Deutschland der Bundesregierung
  • Welltag der Armen – Mittagessen mit Papst Franziskus
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff