Zentrale der Scientology-Organisation in Berlin-Charlottenburg
Zentrale der Scientology-Organisation in Berlin-Charlottenburg

13.12.2018

Scientology plant neues Großzentrum in Düsseldorf Bauvorhaben der selbsternannten Kirche

Die Scientology-Organisation will ein neues Zentrum in Düsseldorf errichten. Damit wolle die umstrittene Vereinigung den bundesweit zurückgehenden Mitgliederzahlen entgegenwirken. Vorbild sei das Berliner Gebäude mit 4.000 Quadratmetern.

Das berichtete die Düsseldorfer "Rheinische Post". Sicherheitskreise bestätigten auf Anfrage, dass es das Bauvorhaben gebe.

Mitgliederschwund bei Scientology

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte der Zeitung: "Ich befürchte, dass die finanzkräftige Scientology Organisation versuchen wird, dem Mitgliederschwund mit verstärkten Werbemaßnahmen entgegenzutreten." Der Rückgang der Anhänger sei erfreulich. Trotzdem sei es für eine Entwarnung zu früh.

Laut Verfassungsschutz hatte Scientology 2010 bundesweit rund 6.000 Mitglieder, davon 600 in Nordrhein-Westfalen. Im vergangenen Jahr sei die Zahl im Bund auf 3.500 und NRW-weit auf 420 gesunken.

Der Verfassungsschutz beobachtet seit 1997 die von Ron Hubbard im amerikanischen Lafayette gegründete Organisation, die sich als Kirche sieht. Experten, Behörden sowie ehemalige Mitglieder warnen davor, dass Scientology in psychische und finanzielle Abhängigkeit führe.

Kinder mit Socialmedia-Kampagnen an sich binden

Nach Angaben des NRW-Verfassungsschutzes befinden sich die Aktivitäten der Organisation derzeit auf niedrigem Niveau. Besonders werde versucht, Kinder mit gezielten Socialmedia-Kampagnen an sich zu binden.

In der Bundesrepublik gibt es bereits drei Scientology-Zentren: in Berlin, Hamburg und seit September in Stuttgart. Weitere Niederlassungen finden sich in München, Hannover und Frankfurt.

Scientology finanziert sich laut Verfassungsschutz über kostenpflichtige Kurse, den Vertrieb von Kursmaterialien mit Scientology-Ideologie und Spenden von Mitgliedern, auf die die Organisation Druck ausübe.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.06.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Trump Again? Was US-Wähler bei einer zweiten Amtszeit erwarten
  • Fußball und Glaube - Christlicher BVB-Fanverein auf dem Kirchentag
  • DOMRADIO-Blickpunkt - Ist die Eucharistie noch ein richtiges Mahl?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Taufpaten und ihre Verantwortung
  • Fronleichnam im domradio - Vorschau
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Taufpaten und ihre Verantwortung
  • Fronleichnam im domradio - Vorschau
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auftakt: Evangelischer Kirchentag in Dortmund
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auftakt: Evangelischer Kirchentag in Dortmund
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff