Pegida-Demo für ein "christliches Abendland" – Notker Wolf: "Ich benutze diesen Ausdruck sehr ungern"
Pegida-Demo für ein "christliches Abendland" – Notker Wolf: "Ich benutze diesen Ausdruck sehr ungern"
Ehemaliger Abtprimas Notker Wolf
Benediktiner Notker Wolf

19.07.2018

Notker Wolf wünscht sich differenziertere Islam-Debatte "Die Wirklichkeit ist komplex"

Der ehemalige Abtprimas der Benediktiner Notker Wolf wünscht sich eine differenziertere Debatte über den Islam. Populisten wirft er vor, die Dinge brutal zu vereinfachen. Die Wirklichkeit aber sei komplex.

Der Islam bestehe aus verschiedenen Richtungen. "Außerdem sind bei Weitem nicht alle Islamisten, wie immer wieder getan wird", betonte Wolf am Donnerstag im Deutschlandfunk.

Er selbst habe beispielsweise guten Kontakt zu Schiiten im Iran, so Wolf der von 2000 bis 2016 Abtprimas und damit Sprecher von rund 20.000 Ordensleuten weltweit war. "Das sind hochgelehrte Leute. Die haben in ihrer Bibliothek zum Beispiel die ganzen Mystiker unseres Mittelalters auf Farsi übersetzt. Die kennen unsere Mystiker zum Teil besser, als wir sie kennen."

Islam Glaube "der den ganzen Menschen erfasst"

Allerdings müssten sich die nach Deutschland kommenden Muslime integrieren und das Grundgesetz bejahen. "Sie müssen lernen, tolerant zu sein, auch die Gepflogenheiten unserer Gesellschaft anzunehmen", so Wolf.

Der 78 Jahre alte Ordensmann fügte hinzu: "Der Islam ist nicht eine Religion im Sinne von Gotthold Ephraim Lessing, der gemeint hat, man könne einfach drei Religionen nebeneinandersetzen, Christentum, Judentum und Islam." Der Islam sei ein Glaube, "der den ganzen Menschen erfasst, auch das ganze Staatswesen".

Im "Abendland" wurden zwei Weltkriege angezettelt

Weiterhin sagte der Buchautor, er halte wenig von der Floskel "christliches Abendland". "Ich benutze diesen Ausdruck sehr ungerne, weil ich weiß, wie viel Unheil das Christentum im Abendland oder auch das sogenannte christliche Abendland politisch über unsere Welt gebracht hat", sagte Wolf. "Die beiden Weltkriege wurden doch im Abendland angezettelt. So christlich ist das meines Erachtens nicht."

Populisten warf Wolf vor, in einer "brutalen Weise" zu vereinfachen. "Es ist immer bequem, sich auf eine Seite zu schlagen, Schwarz-Weiß-Denken zu produzieren." Dieses Vorgehen entspreche jedoch nicht den Realitäten. "Die Wirklichkeit ist komplex und damit muss ich mich nun einmal auseinandersetzen."

Gastfreundschaft gehöre zum Christentum

Zur Debatte über den Umgang mit Flüchtlingen sagte Wolf, eine Abschottung Europas komme nicht infrage. "Wir sind nun einmal global eingebettet in das Schicksal unserer Welt, unserer heutigen Menschheit und können nicht so tun, als ob wir hier in einer Wagenburg uns abschließen könnten."

Zum Christentum gehöre "auch die Gastfreundschaft, die Offenheit für die Notleidenden", fügte der Ordensmann hinzu. "Jesus hat nun einmal gesagt, 'wer einem Armen einen Becher Wasser gibt, etwas zu essen, wer ihn kleidet, wer einen Kranken und Gefangenen besucht, der hat es mir getan, der hat mich besucht'."

Notker Wolf war von 2000 bis 2016 Abtprimas und damit Sprecher der rund 20.000 Ordensleute weltweit. Im vergangenen Jahr erschien sein Buch "Schluss mit der – Deutschland schafft sich nicht ab!"

(KNA)

Sommertour Pilgern Zwei Null 19

12 Dome in 12 Tagen: Die multimediale Radpilgertour!

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.07.
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 74. Wallfahrt der Schlesier nach Annaberg bei Haltern am See
  • 50 Jahre Mondlandung – ein spirituelles Ereignis?
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 12 Tage, 12 Dome – Pilgern ZWEI NULL 19
  • Ihre Musikwünsche
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 12 Tage, 12 Dome – Pilgern ZWEI NULL 19
  • Ihre Musikwünsche
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • 50 Jahre Mondlandung
  • 74. Wallfahrt der Schlesier nach Annaberg bei Haltern am See
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)