Erzbischof Gregorios Yohanna Ibrahim
Erzbischof Gregorios Yohanna Ibrahim
Erzbischof Boulos Yazigi
Erzbischof Boulos Yazigi

20.04.2018

Deutsche Bischöfe fordern Freilassung syrischer Bischöfe "Ich appelliere an die Entführer"

Fünf Jahre nach der Entführung zweier syrischer Bischöfe fordert die Deutsche Bischofskonferenz die Freilassung der Würdenträger. Der Vorsitzende der Kommission Weltkirche, Erzbischof Ludwig Schick, wendete sich mit einem Appell an die Entführer.

"Ich appelliere an die Entführer, den politischen Konflikt in Syrien nicht weiter für den Aufbau von Spannungen zwischen den Religionsgemeinschaften zu instrumentalisieren", sagte er am Freitag in Bonn.

Die Bischöfe würden für den Wiederaufbau Aleppos gebraucht, so Schick. Das Vertrauen zwischen den Menschen verschiedener Religionen müsse neu belebt werden. "Ohne Menschen des Friedens und des Dialogs ist in Syrien kein funktionierendes Gemeinwesen erreichbar."

Das leidgeprüfte Land

Weiter verurteilte Schick die Gewalteskalation und den Einsatz chemischer Waffen in Syrien und forderte den Schutz der Zivilbevölkerung. "Politische Lösungen für das leidgeprüfte Land sind nicht mit militärischen Mitteln zu finden, sondern nur auf dem Weg von Verhandlungen und Dialog", betonte der Bamberger Erzbischof.

Zudem würdigte er das Engagement der Kirchen in Syrien und erklärte, die Kirche in Deutschland werde ihnen auch weiterhin solidarisch zur Seite stehen.

Die Entführung

Der syrisch-orthodoxe Erzbischof Mor Gregorios Yohanna Ibrahim und der griechisch-orthodoxe Erzbischof Boulos Yazigi waren am 22. April 2013 auf der Fahrt von der syrisch-türkischen Grenze in Richtung Aleppo von Unbekannten entführt worden. Ihr Schicksal ist bis heute unklar. Beide Bischöfe hatten ihren Sitz in Aleppo und haben sich nach den Angaben in Syrien für einen Dialog und Frieden zwischen den Religionsgemeinschaften eingesetzt.

(KNA)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln haben unter dem Motto "Felsenfest" bei einer großen Wallfahrt in Rom ihren Glauben gestärkt.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • United Nations Emblem der Vereinten Nationen am Eingang zum Hauptquartier der UNO am Platz der Nationen in Genf
    24.10.2018 07:14
    Anno Domini

    Happy Birthday, Vereinte Natio...

  • Lukasevangelium
    24.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 12,39–48

  • Aus Thurmairs Feder stammen 38 Texte im Gotteslob
    24.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Maria Luise Thurmair

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen