Koalitionsvertrag
Koalitionsvertrag
Prälat Karl Jüsten, Leiter des Kommissariats der deutschen Bischöfe
Prälat Karl Jüsten, Leiter des Kommissariats der deutschen Bischöfe

26.02.2018

CDU-Sonderparteitag mit ökumenischer Andacht in Berlin Entscheidende Abstimmung

Mit einer ökumenischen Andacht hat die CDU ihren Sonderparteitag zu einer möglichen Koalition mit der SPD begonnen. Prälat Jüsten erinnerte an den "Konfessionsgrenzen überwindenden" Geist der Partei.

Der Leiter des Kommissariats der deutschen Bischöfe, Karl Jüsten, erinnerte am Montag in Berlin an den christlichen und "Konfessionsgrenzen überwindenden" Geist der Partei. Der Name sei "Prägemal ihrer politischen Absichten" und "großer Anspruch für politisches Handeln". Damit seien Erwartungen an die Politiker verbunden, bekräftigte der Geistliche.

Kompromisse über Parteigrenzen hinweg

In der Parteiprogrammatik sei der "Fixpunkt das christliche Menschenbild", das die Partei eine und sie animiere, auch über Parteigrenzen hinweg Kompromisse einzugehen, so Jüsten. Mit Blick auf die Entscheidung über eine neue große Koalition und erneute Regierungsverantwortung mahnte er zugleich: "Dies wird nicht möglich sein, ohne den inneren Zusammenhalt der Gesellschaft zu stärken, entstandene Gräben zu überwinden und bestehende Ängste der Menschen wahr und ernst zu nehmen."

Vor der christlichen Partei liege damit eine schwierige Aufgabe aus notwendiger Erneuerung und dem Festhalten am Bewährten, sagte Jüsten. Es gehe darum, verschiedene Interessen von Christen, Muslimen, Juden, Andersgläubigen, Agnostikern und Ungläubigen zusammenzubringen. Der Koalitionsvertrag habe das Ziel, "die unterschiedlichen, bisweilen widerstrebenden Anforderungen und Interessen auszugleichen".

Älteren der Gesellschaft ehren

Der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Martin Dutzmann, erinnerte an die große Verantwortung als Parteimitglied und als Christenmensch. Dabei ging er vor allem darauf ein, die Älteren in der Gesellschaft durch ein ausreichendes Auskommen zu ehren. "Nicht nur in Sonntagsreden, sondern auch mit unserer Politik."

Dutzmann erinnerte auch an den Flüchtlingszuzug der vergangenen Jahre. Für Juden und Christen sei es geboten, Geflüchteten Schutz zu gewähren, sagte er. Viele Menschen in Deutschland hätten dies angesichts der hohen unvermittelten Zahl an Kriegsflüchtlingen getan.

Abstimmung über Koalition mit SPD

Es habe jedoch auch dunkle Seiten gegeben. Flüchtlingsheime seien in Brand gesetzt worden und "fremdenfeindliche Parolen, die noch vor kurzem undenkbar waren, haben es bis in die Parlamente geschafft", sagte Dutzmann in Anspielung auf die AfD-Fraktion. Auf dem Sonderparteitag werden die Delegierten der CDU über den vorliegenden Koalitionsvertrag und damit über eine mögliche Koalition mit der SPD abstimmen.

(KNA)

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Die WM ist vorbei. Frankreich ist Weltmeister. Schwester Katharina freut sich über 2.500 Euro Erlös für das Kinderheim in Olpe.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • "Urlaubspfarrer" auf Mallorca: So ticken die Touristen in seiner Gemeinde
  • So war der Besuch der Kanzlerin in einer Paderborner Pflegeeinrichtung
  • So schön ist der Garten der Styler Missionare in St. Augustin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Alltagstipps von Pater Anselm Grün
  • Ferien zu Haus
  • 1000 Jahre monastisches Leben im Dartmoor
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Alltagstipps von Pater Anselm Grün
  • Ferien zu Haus
  • 1000 Jahre monastisches Leben im Dartmoor
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • "Urlaubspfarrer" auf Mallorca: So ticken die Touristen in seiner Gemeinde
  • Alltagstipps von Pater Anselm Grün
  • Ferien zu Haus
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    18.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,25–27

  • Hermann der Lahme
    18.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Hermann der Lahme

  • Matthäusevangelium
    19.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,28–30

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen