Sternberg: Nur europäische Einigung bringt langfristig Frieden und Wohlstand
"Peace-Zeichen" vor der Flagge Europas

09.11.2017

Bischöfe fordern mehr Engagement für europäische Gemeinschaft Pro Europa

Die Bischöfe Baden-Württembergs wollen mehr Engagement für Europa. Sie betonen: Europa verdiene mehr Wertschätzung und eine "kraftvolle Vision". Ministerpräsident Kretschmann plädiert indes an die Aufgaben der Kirchen.

Beim traditionellen Jahresempfang der Kirchen betonte der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst am Mittwochabend im Stuttgarter Neuen Schloss, Europa verdiene mehr Wertschätzung, als es in der jüngsten Vergangenheit deutlich geworden sei. Notwendig sei eine "kraftvolle Vision". Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger sagte, dem Einzelnen wie den Gemeinschaften müsse durch die europäische Integration "ein Mehrwert an Sicherheit, Gerechtigkeit und Sinn erwachsen".

Gegenläufige Tendenzen

Der Prior der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé, Frere Alois, sprach mit Blick auf junge Menschen von zwei gegenläufigen Tendenzen bei der Wahrnehmung Europas: Es gebe auf der einen Seite eine gewisse Müdigkeit über ein "Einheitsdenken" der EU; kulturelle Eigenheiten vor Ort würden in der EU nicht genügend wahrgenommen. Zugleich seien Jugendliche grundsätzlich von einer großen Leidenschaft für Europa geprägt, was sich auch an deren Dialogbereitschaft zeige.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) forderte eine "neue Leidenschaft und Dynamik" aus der Mitte der Bürger für Europa. Die Kirchen haben aus seiner Sicht die Aufgabe, von Bürgern und Politik immer wieder Gemeinsinn, Solidarität und Toleranz einzufordern. Am gemeinsamen Einsatz der Kirchen für Flüchtlinge sei sichtbar geworden, dass Europa eine Seele habe.

Jahresempfang der Kirchen

Ausdrücklich zeigte sich Kretschmann auch dankbar für "die visionären und mutigen Vorschläge" des französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Der Jahresempfang findet jährlich im Wechsel zwischen den evangelischen Landeskirchen und den katholischen Diözesen im Südwesten statt.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 23.06.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Die Allianz-Arena in München wird nicht angestrahlt: Ein Gespräch mit dem Münchener Stadtpfarrer Schießler
  • Der Autor Rafik Schami wird 75
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Eintritt bald auch für den Kölner Dom?
  • Wolfgang Thierse - Erinnerungen an den Papstbesuch 1996
  • Kerstin Ott bewertet Regenbogenverbot der Uefa
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Eintritt bald auch für den Kölner Dom?
  • Wolfgang Thierse - Erinnerungen an den Papstbesuch 1996
  • Kerstin Ott bewertet Regenbogenverbot der Uefa
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Vorstellung des Portals kirchenkrise.de
  • Regenbogenverbot der Uefa
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Vorstellung des Portals kirchenkrise.de
  • Regenbogenverbot der Uefa
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!