Kinderreport 2016: Schlechtere Bildungschancen für Ärmere
Schule im Blickpunkt

16.06.2017

Schwarz-gelbe Koalition kündigt Neuerungen im Bildungsbereich an Ethikunterricht und Talent-Schulen

Ethikunterricht, Talent-Schulen und eine flexible Handhabung mit G8 und G9: Das sind die ersten Ankündigungen der neuen Landesregierung in NRW. Das soll erst der Anfang sein.

Die künftige schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will an Grundschulen neben dem Religionsunterricht auch einen Ethikunterricht ermöglichen. "Neben vielfältigeren religiösen Bekenntnissen ist auch die Anzahl der Familien ohne konfessionelle Bindung angewachsen", heißt es zur Begründung in dem am Freitag in Düsseldorf vorgelegten Koalitionsvertrag von CDU und FDP. Das Fach Englisch an der Grundschule dagegen soll auf den Prüfstand.

An allen weiterführenden Schulen soll das Schulfach Wirtschaft eingeführt werden, das sowohl Kenntnisse der Wirtschaftsordnung wie auch Aspekte der Verbraucherbildung umfassen soll. Mit Blick auf die Digitalisierung kündigen die Koalitionspartner eine bessere Mittelausstattung der Schulen an. Außerdem sollten alle Schüler Grundkenntnisse im Programmieren erlernen.

Talent-Schulen sollen kommen

Um benachteiligten Kindern Aufstiegschancen zu eröffnen, kündigen CDU und FDP die Einrichtung von "mindestens 30 Talent-Schulen" vor allem mit naturwissenschaftlich-technischem Schwerpunkt in Stadtteilen "mit den größten sozialen Herausforderungen" an. Diese Schulen unterschiedlicher Schulformen sollten eine exzellente Ausstattung und modernste digitale Infrastruktur erhalten und als "Leuchtturmprojekte" ausstrahlen.

Weiter umfasst das schulpolitische Kapitel im Koalitionsvertrag die bereits angekündigte generelle Rückkehr zu G9 am Gymnasium mit Ausnahmemöglichkeiten für das G8-Modell. Der gemeinsame Unterricht für behinderte und nicht-behinderte Kinder soll künftig an Schwerpunktschulen erfolgen, Förderschulen sollen auch trotz geringer Schülerzahl erhalten werden.

Gemischte Reaktionen

Bei Lehrerverbänden stießen die schulpolitischen Aussagen im Koalitionsvertrag auf unterschiedliche Resonanz. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) in Dortmund kritisierte, viele Fragen blieben unbeantwortet. Beim Thema Inklusion etwa sei nicht klar, wie das Problem der Versorgung mit Sonderpädagogen gelöst werden solle.

Positiv hob der VBE-Landesvorsitzende Udo Beckmann hervor, dass offenbar mehr Lehrer eingestellt werden sollten, merkte jedoch an: "Die dafür notwendige Lehrkräfte wird man nicht finden, wenn weiterhin die Frage der gerechten Bezahlung ausgeklammert wird."

Zur Behebung des "eklatanten Lehrermangels" forderte auch der Verband "lehrer nrw", der vor allem Realschullehrer vertritt, eine Eingangsbesoldung nach A13 für alle Lehrkräfte. Nur so könne NRW im Wettbewerb um die besten Lehrkräfte mithalten. Die Einführung des Fachs Wirtschaft und die Rückkehr zu G9 begrüßte die Verbandsvorsitzende Brigitte Balbach als "sinnvolle Weichenstellungen".

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Konferenz der Europäischen Rabbiner verleiht Moshe-Rosen-Preis an Sant'Egidio
  • Im Blickpunkt: "Spiritualität der Bäume" und der Urwald aus zweiter Hand
  • "Jota" und "Joti": 2 Millionen Pfadfinder haben sich per Funk und im Web getroffen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff