Bischof Franz-Josef Bode
Bischof Franz-Josef Bode

04.05.2017

Bischof Bode mahnt Christen zur Einigkeit in Europa "Friedenskraft der Religion herausstellen"

Angesichts der Tendenzen zur Spaltung und Abschottung in Europa hat der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode die Christen zur Einigkeit aufgerufen. Es sei "erschreckend", dass die Einheit auf dem europäischen Kontinent nicht vorankomme.

Das sagte Bode an diesem Donnerstag in Hannover in einer Bibelarbeit vor der Synode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover.

Bode-Auftritt als Novum

Der Auftritt Bodes war ein Novum: Erstmals legte ein katholischer Bischof vor dem Parlament der größten deutschen evangelischen Landeskirche die Bibel aus. Anlass war das 500. Reformationsjubiläum 2017.

In Zukunft müssten Christen gemeinsam in eine Richtung schauen, forderte Bode. Unentbehrlich sei dabei das soziale Engagement. "Keiner wird uns mehr glauben, wenn wir uns nicht dem Menschen und seiner Not zuwenden." Der Bischof betonte zugleich den Friedensauftrag des christlichen Glaubens: "So sehr Religion missbraucht wird für Gewalt, desto wichtiger ist es, dass wir die Friedenskraft der Religion herausstellen."

Würdigung der Ökumene-Fortschritte

Der Theologe würdigte zudem die Fortschritte in der Ökumene zwischen Katholiken und Protestanten. "Es gibt kein Zurück, es gibt nur ein Vorwärts", sagte er. Zwar gebe es immer noch "Sehnsüchte nach einem Gestern, nach einem Konfessionalismus, wo die Profile ganz klar sind". Dies werde jedoch der "Fülle des Christlichen" nicht gerecht.

Die evangelische Kirche feiert bis Oktober dieses Jahres 500 Jahre Reformation. 1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht, die er der Überlieferung nach am 31. Oktober an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelte. Der Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die die Spaltung in die evangelische und die katholische Kirche zur Folge hatte.

(epd)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    20.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,36–50

  • Reims: Glasfenster von Wolfgang Knoebel
    20.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Kathedrale in Flammen

  • Matthäusevangelium
    21.09.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 9,9–13

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen