Mit Kölsch gegen die AfD
Mit Kölsch gegen die AfD

24.04.2017

Kölner Katholikenausschuss lobt Proteste gegen AfD-Parteitag "Christentum ist politisch"

Der Bundesparteitag der AfD hatte am Wochenende die Stadt so gut wie lahmgelegt. Hannelore Bartscherer vom Kölner Katholikenausschuss zieht ein positives Fazit - auch zur Aktion der Kirchen.

domradio.de: Zehntausende protestierten gegen den Bundesparteitag der AfD in Köln. Rund 4.000 Polizisten haben dafür gesorgt, dass die Aktionen und Demos im Rahmen blieben. Sie waren am Samstag den ganzen Tag unterwegs. Wenn Sie ein Wort finden müssten, um diesen turbulenten Tag zu beschrieben. Welches wäre das?

Hannelore Bartscherer (Vorsitzende des Kölner Katholikenausschusses): Köln hat ein gutes Zeichen gesetzt.

domradio.de: Inwiefern?

Bartscherer: Es war ein Tag, der die Kölnerinnen und Kölner trotz vieler Sorgen und Bedenken zur Demonstration auf die Straße und zur Zeichensetzung in die Stadt gebracht hat. Die Atmosphäre in der Stadt, beim politischen Nachtgebet und Samstagsnachmittag auf dem Grüngürtel - da gab es von den Karnevalisten eine Bühne - war friedlich, fröhlich, hochaufmerksam. Ich fand es ganz erstaunlich, dass es zwischen allen Musiknummern immer wieder politische Statements gab. Die Leute haben zugehört, reagiert, Applaus gegeben, ihre Plakate hochgehalten. Das war schon beeindruckend zu sehen, wie Menschen für ihre demokratische Überzeugung auf die Straße gehen.

domradio.de: Ihre Aktion "Unser Kreuz hat keine Haken" lief im Rahmen der Veranstaltung "Köln stellt sich quer". Warum genau war es wichtig, dass sich die Kirchen daran beteiligen?

Bartscherer: Die Frage "Kann, darf und soll Kirche politisch sein?" ist meines Erachtens falsch gestellt. Christentum ist immer politisch, wenn es gelebt wird. Wenn wir uns für unsere Nächsten einsetzen, berühren wir immer in irgendeiner Form Ziele anderer Kräfte. Dann wird uns vorgeworfen, du setzt dich politisch ein. Nein - Christentum ist politisch von Anfang an. Und deswegen müssen wir für unsere Überzeugung Haltung zeigen und auch unter Umständen auf die Straße gehen.

domradio.de: Auch wenn es um eine demokratisch gewählte politische Partei geht?

Bartscherer: Ja, selbstverständlich. Wir respektieren jede demokratisch gewählte politische Partei in unserem Land. Aber auch da eine eigene Position zu vertreten, muss möglich sein und ausgehalten werden. Das ist ja überhaupt nicht strittig. Die Aktionen am vergangenen Wochenende in Köln gingen ja nicht nur gegen einen Bundesparteitag einer bestimmten Partei, sondern es war ja auch das Zeichen: Wir haben Wahlen, informier dich. Überleg dir, was du tust. Es geht nicht nur um NRW. Es geht ja im Herbst auch um Deutschland. Und sieh zu, was im Umfeld, in Europa passiert. Das sind alles Signale, die auch ausgegangen sind.  

domradio.de: Sie waren ja schon im Vorfeld bei uns. Dabei haben Sie gesagt, dass es ja nicht nur um das Wochenende gehe - ein Zeichen setzen, könne man auch jederzeit in seiner eigenen Gemeinde. Sich im Dialog für Solidarität und Miteinander einzusetzen und Haltung zu zeigen, das sei wichtig. Wie ist das denn konkret umsetzbar?

Bartscherer: Ich glaube, dass es ganz wichtig ist, dass in den einzelnen Kirchengemeinden auch solche Themen präsent sind. Es ist ja im Vorfeld an die Kirchengemeinden eine Information herausgegangen - auch über das vergangene Wochenende. Ich glaube, dass wir als christliche Kirche, immer da wo wir leben, immer da, wo unser Glaube stattfindet, uns einfach bewusst sein müssen: Wie tickt unsere Gesellschaft, welche Verpflichtungen haben wir und wie gehen wir persönlich damit um? Egal wo.

Das Gespräch führte Tobias Fricke.

(DR)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Katholische Verbände fordern bezahlbaren Wohnraum
  • Wohnungsnot: Wien zeigt, es geht auch anders
  • Papstreise ins Baltikum steht kurz bevor
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • O’zapft is! - Malteser berichten von Vorbereitungen aufs Oktoberfest
  • Sant Egidio zum Weltfriedenstag
  • Wohnungslose Frauen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • O’zapft is! - Malteser berichten von Vorbereitungen aufs Oktoberfest
  • Sant Egidio zum Weltfriedenstag
  • Wohnungslose Frauen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Caritas Sonntag - Kölner Gemeinden greifen Wohnungsnot auf
  • Festgottesdienst in der Abteil Michaelsberg
  • Friedenstag - Europaweites Glockengeläut
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Caritas Sonntag - Kölner Gemeinden greifen Wohnungsnot auf
  • Festgottesdienst in der Abteil Michaelsberg
  • Friedenstag - Europaweites Glockengeläut
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Gespräch zum Renovabis Kongress: "Erinnerung und Aufbruch - Wege zur Versöhnung in Europa"
  • Sant'Egidio zum Weltfriedenstag - Frieden ist immer möglich
  • Autorengespräch mit Julia von Lucadou zu ihrem Roman 'Die Hochhausspringerin'
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    22.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 8,4–15

  • Buch Mormon von Joseph Smith
    22.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Das Buch Mormon

  • Kühe beim Almabtrieb
    23.09.2018 00:00
    Alle Wetter!

    4. September-Woche: Engel, fet...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen