Trümmer in Aleppo
Trümmer in Aleppo

08.08.2016

UN und Hilfswerke sehen Katastrophe in Aleppo und ganz Syrien Umkämpftes Aleppo

Vertreter der Vereinten Nationen und von Hilfswerken warnen eindringlich vor einer humanitären Katastrophe in der umkämpften Stadt Aleppo und in ganz Syrien.

"Die Lage ist sehr ernst, sehr schlimm", sagte Kevin Kennedy, der Koordinator der UN für die Syrien-Krise, im Bonner "General-Anzeiger" (Montag): "Jeden Tag werden Dutzende Menschen durch die Gewalt getötet, besonders Frauen und Kinder trifft es."

Noch gebe es Lebensmittel-Vorräte im Osten Aleppos für rund 150.000 Menschen für drei Wochen, betonte Kennedy. Doch hier harrten mehr als 250.000 Menschen aus, die auf Hilfe warteten. Daher fordern die Vereinten Nationen ungehinderten Zugang zu diesen Menschen: "In Aleppo sollten für 48 Stunden pro Woche die Waffen schweigen. Dann könnten wir Güter hineinbringen und Menschen könnten heraus kommen."

Nach wie vor kein Durchkommen

Auch der stellvertretende Auslandschef des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) , Christian Hörl, berichtete von einer weiter zugespitzten Lage in Aleppo. Im Südwestrundfunk (SWR) sagte Hörl am Montag, die Helfer vor Ort könnten bislang nicht sicher sagen, ob der Belagerungsring um die Stadt bereits durchbrochen worden sei. Nach wie vor sei für das Rote Kreuz und den syrischen Roten Halbmond nur der Westen Aleppos zugänglich, nicht aber der Osten.

Die Situation in Aleppo, so Hörl weiter, sei allerdings nur der Gipfel des Elends, also ein besonders krasses Beispiel für die landesweit insgesamt schlimmen Verhältnisse unter den Bedingungen des Bürgerkriegs. In Syrien seien mittlerweile sechs bis acht Millionen Einwohner unterwegs, die ihre angestammten Heimatorte hätten verlassen müssen, sagte Hörl. Zu diesen Binnenflüchtlingen gehörten auch 80.000 Menschen im Grenzgebiet zu Jordanien, die nach wie vor über die Grenze hinweg "mit großen Schwerlastkränen versorgt" werden müssten, weil sie "vollkommen abgeschnitten" seien.

Kennedy beklagte außerdem, dass die UN erst 27 Prozent der 2016 benötigten 3,2 Milliarden US-Dollar für Hilfsleistungen innerhalb Syriens erhalten hätten. Auch für die Hilfe in der Region, also um syrische Flüchtlinge etwa in Jordanien und im Libanon zu unterstützen, habe man erst 43 Prozent der notwendigen rund 4,5 Milliarden US-Dollar erhalten.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 30.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • "Wort am Sonntag" bekommt neue Sprecherin
  • Sozialdienst katholischer Frauen kritisiert Abschaffung des Paragraphen 219a
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationaler Aktionstag 'Cities for Life' von Sant Egidio
  • Caritas International zur Situation in Syrien
  • Miesmuschel-Saison in den Monaten mit "R" am Ende
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Internationaler Aktionstag 'Cities for Life' von Sant Egidio
  • Caritas International zur Situation in Syrien
  • Miesmuschel-Saison in den Monaten mit "R" am Ende
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Ethikrat über Corona-Maßnahmen
  • Papstreise nach Zypern
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Ethikrat über Corona-Maßnahmen
  • Papstreise nach Zypern
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Moraltheologe kritisiert nationale Strategien in der Pandemie
  • Julia Enxing ist neue "Wort zum Sonntag"-Sprecherin
  • Welttag "Cities for Life" zur Abschaffung der Todesstrafe
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…