Wahlschein für Landtagswahl
Katholiken wählten am häufigsten CDU

15.03.2016

Umfrage zeigt Wahlverhalten bei Landtagswahlen Katholiken wählten am häufigsten CDU

Bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg haben Katholiken am häufigsten der CDU ihre Stimme gegeben. Das ergab die Wahltagsbefragung von ARD/Infratest dimap.

"In Sachsen-Anhalt wurde die Konfession nicht erhoben, da die Konfessionsgebundenen in den neuen Ländern nur einen vergleichsweise geringen Teil der Bevölkerung ausmachen", teilte Infratest dimap der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) am Dienstag mit. Die AfD wurde demnach in beiden Ländern vor allem von Nicht-Katholiken oder -Protestanten gewählt.

41 Prozent der befragten Katholiken in Rheinland-Pfalz wählten CDU

Der Umfrage zufolge wählten 41 Prozent der befragten Katholiken in Rheinland-Pfalz die CDU, vier Prozentpunkte weniger als bei den Landtagswahlen im Jahr 2011. Die SPD erhielt die Stimmen von 33 Prozent der Katholiken (plus zwei Prozentpunkte). Sechs Prozent wählten die FDP (plus zwei Prozentpunkte). Die Partei Die Linke erhielt wie bereits 2011 die Stimmen von 2 Prozent der Katholiken. Den stärksten Verlust, neun Prozentpunkte, fuhren die Grünen ein; 4 Prozent wählten sie.

35 Prozent der Befragten wählten in Baden-Württemberg CDU

Auch in Baden-Württemberg war der Analyse zufolge die CDU die Partei, der Katholiken am häufigsten ihre Stimme gaben: 35 Prozent der Befragten wählten sie (minus 14 Prozentpunkte im Vergleich zu 2011). 10 Prozent der Katholiken wählten die SPD (minus 10 Prozentpunkte). Bei der FDP machten 7 Prozent ein Kreuzchen (plus zwei Prozentpunkte). Ebenso wie bei der Wahl 2011 gaben 2 Prozent der Katholiken den Linken ihre Stimme. Die Grünen wurden von 30 Prozent der Katholiken gewählt (plus 9 Prozentpunkte).

10-13 Prozent Katholiken wählten AfD

Die in beide Landtage neu eingezogene AfD erhielt der Umfrage zufolge in Rheinland-Pfalz die Stimmen von 10 Prozent der befragten Katholiken (Protestanten: 12 Prozent). In Baden-Württemberg wurde sie von 13 Prozent der Katholiken gewählt (Protestanten: 15 Prozent). Den größten Zuspruch erfuhren sie von Wählern, die bei der Umfrage "andere/keine" Konfession als katholisch oder evangelisch angaben: In Rheinland-Pfalz waren es 19, in Baden-Württemberg 19,2 Prozent.

Für die Kategorie "Wahlverhalten in Bevölkerungsgruppen: Religion" befragte Infratest dimap in Rheinland-Pfalz 3.753 Personen, in Badem-Württemberg 5.380 Personen.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 18.08.2017

Video, Freitag, 18.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

07:00 - 13:00 Uhr

Der Samstag

  • Welttag der humanitären Hilfe
  • Christliche Fanclubs für friedlichen Fußball
07:10 - 07:15 Uhr

Landfunk

09:50 - 09:55 Uhr

Landfunk

11:11 - 11:14 Uhr

Wort zum Samstag

07:00 - 13:00 Uhr

Der Samstag

  • Welttag der humanitären Hilfe
  • Christliche Fanclubs für friedlichen Fußball
13:00 - 18:00 Uhr

Der Musiknachmittag

  • Kein Hass "op fremde Lück"
  • Arno Steffen von LSE zur "Du bes Kölle-Kampagne"
13:00 - 18:00 Uhr

Der Musiknachmittag

  • Kein Hass "op fremde Lück"
  • Arno Steffen von LSE zur "Du bes Kölle-Kampagne"
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Thema

23:00 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar