Erzbischof Koch besucht Flüchtlingsunterkunft
Erzbischof Koch besucht Flüchtlingsunterkunft

15.02.2016

Erzbischof Koch warnt vor Entwicklungen wie im "Dritten Reich" Regeln fürs Zusammenleben

Der Berliner Erzbischof Heiner Koch plädiert für einen klaren Umgang mit Pegida-Anhängern. "Es kann auch ein Ausdruck von Barmherzigkeit sein, unmissverständlich und eindeutig zu reden und deutlich zu machen, wo Grenzen sind."

Gesprächsbereit sei er nur bis zu einem gewissen Punkt. "Ich denke, auf manche Entwicklungen im 'Dritten Reich', als sie noch abwendbar waren, hat man zu spät oder nicht eindeutig genug reagiert. Das darf nicht wieder passieren", warnte der Erzbischof am Montag im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören.

"Das kann uns keiner abnehmen"

Bevor Koch nach Berlin berufen wurde, war er Bischof in Dresden. "Am Anfang haben wir, der evangelische Landesbischof und ich, mit Pegida-Vertretern das Gespräch gesucht. Aber Ende 2015 hat sich die Stimmung verschärft. Kommunikation im Sinne von Verständnis war nicht mehr möglich." Im gesellschaftlichen Zusammenleben sei jeder Bürger gefordert, den Radikalen jeglicher Couleur die Grenzen ihres Redens und Handelns zu zeigen, erklärte er. "Das kann uns keiner abnehmen. Auch der Papst nicht."

"Es kann auch ein Ausdruck von Barmherzigkeit sein, unmissverständlich und eindeutig zu reden und deutlich zu machen, wo Grenzen sind, die wir nicht überschreiten werden, etwa im Hinblick auf die Würde eines jeden Menschen, auch des Flüchtlings", sagte Koch.

(KNA, epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 24.07.2017

Video, Montag, 24.07.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

20:00 - 22:00 Uhr 
Weltweit

An der Peripherie Europas

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.07.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Wer war eigentlich der heilige Christophorus?
  • Steyler Missionar ist Direktor der Domitilla Katakomben in Rom
  • Spannungen zwischen Deutschland und Türkei
10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Das Libori-Gefühl
  • Die Menschenrechtslage in der Türkei
  • Wasserknappheit in Rom
14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Das Libori-Gefühl
  • Die Menschenrechtslage in der Türkei
  • Wasserknappheit in Rom
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

  • Das Libori-Gefühl
  • Wer war eigentlich der heilige Christophorus?
  • Steyler Missionar ist Direktor der Domitilla Katakomben in Rom
20:00 - 22:00 Uhr

Weltweit

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

  • Das Libori-Gefühl
  • Wer war eigentlich der heilige Christophorus?
  • Steyler Missionar ist Direktor der Domitilla Katakomben in Rom
00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar