Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau
Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau

22.12.2015

Orthodoxe Kirche bekommt die höchsten staatlichen Zuschüsse Geld vom Kreml

Russlands orthodoxe Kirche bekommt vom Kreml einer Studie zufolge das meiste Geld nichtstaatlichen Organisationen des Landes. Der Staat bezuschusste die Kirche im Zeitraum von 2013 bis 2015 mit umgerechnet 3,3 Millionen Euro.

Das berichten örtliche Medien am Dienstag unter Berufung auf das Russische Zentrum für wirtschaftliche und politische Reformen. Orthodoxe Einrichtungen erhielten demnach mehr als doppelt so viel Geld wie kremlnahe Jugendorganisationen, die der Studie zufolge auf Platz zwei liegen.

Der Kreml förderte laut den Angaben unter anderem die Kirchenabteilung für Religionsunterricht, orthodoxe Jugendorganisationen und Priesterseminare. Die Autoren der Studie verweisen demzufolge darauf, dass die Kirche den politischen Kurs des Kreml stütze. Westlich orientierte Stiftungen seien hingegen leer ausgegangen.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 20.01.2018

Video, Samstag, 20.01.2018:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

10:00 - 15:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • CDU-Abgeordneter Elmar Brok zur Zukunft Europas
  • Nach dem SPD-Votum für GroKo-Verhandlungen
  • Adveniat zur Papstreise durch Südamerika
  • Himmlisches Dreigestirn in Heinsberg
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar