Kanzlerin Merkel in Haltern
Kanzlerin Merkel in Haltern

20.10.2015

Merkel gedenkt in Haltern der Germanwings-Opfer Besuch bei Angehörigen und Schülern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in Haltern am See der Opfer des Germanwings-Absturzes vom März gedacht. Merkel löste mit dem Besuch ein Versprechen ein, das sie bei der Trauerfeier im Kölner Dom gegeben hatte.

Sieben Monate nach dem Germanwings-Absturz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag das Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See besucht, von dem 18 der 150 Todesopfer stammten. Merkel zeigte sich beeindruckt davon, wie Schüler, Eltern und Lehrer versuchten, mit diesem Ereignis fertig zu werden.

Merkel zeigte sich von Mitgefühl beeindruckt

Die Frage nach dem Warum könne noch immer niemand beantworten, sagte die Kanzlerin im Anschluss an ein Gespräch mit Angehörigen und Freunden der Absturzopfer. Sie sei aber beeindruckt davon, mit wieviel Liebe und Mitgefühl Schüler, Eltern und Lehrer versuchten, "mit diesem schrecklichen Ereignis umzugehen und damit fertig zu werden".

Merkel löste mit dem Besuch ein Versprechen ein, das sie bei der offiziellen Trauerfeier für die Absturzopfer im Kölner Dom gegeben hatte. Ein Airbus A320 der Gesellschaft Germanwings war am 24. März auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf über den französischen Alpen abgestürzt. Alle 150 Menschen an Bord kamen dabei ums Leben.

Unter den Toten waren 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums, die sich auf dem Rückweg von einem Schüleraustausch befanden. Der Co-Pilot der Maschine führte den Absturz nach Erkenntnissen der Ermittler absichtlich herbei.

Namenstafel und symbolisches Klassenzimmer

Merkel, die von der stellvertretenden nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann (Grüne) begleitet wurde, sagte zum Abschluss ihres Besuchs in Haltern: "So furchtbar das Geschehnis auch war, Sie haben die Erinnerung hier wunderbar gestaltet." Beide Politikerinnen legten eine weiße Lilie an einer Gedenktafel ab, einem Rechteck aus Stahl, aus dem die Namen der Toten herausgeschnitten wurden. Diese Tafel mache anschaulich, dass Menschen fehlten und nun eine große Lücke klaffe im Leben aller, die sie gekannt haben, sagte Merkel: "Sie gehen jeden Tag daran vorbei. Das zeigt, mit wie viel Trauer, aber auch mit wie viel Liebe und Mitgefühl Sie mit dem unfassbaren Ereignis umgehen."

Die Kanzlerin verwies auch auf eine Gedenkstätte auf dem Halterner Friedhof, die am 21. August eingeweiht worden war. Ein Stein aus Granit und davor in Reihen angeordnete Bäume erinnern an ein Klassenzimmer. Merkels Aufenthalt im Joseph-König-Gymnasium war privat gehalten. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit sprach sie ausführlich mit Schülern, Eltern und Lehrern.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 19.08.2017

Video, Samstag, 19.08.2017:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

7:00 - 14:00 Uhr 
Der Sonntag

Alles andere als Alltag

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Bürgerkrieg und Cholera im Jemen
  • Studie: "Kuschelhormon" kann Fremdenfeindlichkeit sinken lassen
  • Wasserkioske in Afrika
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Bürgerkrieg und Cholera im Jemen
  • Studie: "Kuschelhormon" kann Fremdenfeindlichkeit sinken lassen
  • Wasserkioske in Afrika
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 02:00 Uhr

Musica

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar