Ostermarsch in Berlin
Ostermarsch in Berlin

04.04.2015

Ostermärsche 2015 haben begonnen Gegen Waffenexporte und Bundeswehreinsätze

Bis Ostermontag wollen bundesweit Tausende Menschen gegen Rüstungsexporte und Auslandseinsätze der Bundeswehr demonstrieren. Weitere Forderungen sind das Ende der Kämpfe in der Ukraine und die Stilllegung aller Atomanlagen.

Unter dem Motto "Kriege stoppen - Atomwaffen ächten - zivile Lösungen schaffen" steht der diesjährige Ostermarsch Rhein/Ruhr, einer der größten in Deutschland. Zum Auftakt des dreitägigen Ostermarsches durch mehrere Revierstädte versammelten sich am Samstag in Duisburg mehrere hundert Menschen in der Fußgängerzone. Die Friedensbewegung verweist mit ihren Demonstrationen in diesem Jahr vor allem auf die gefährliche Situation in der Ukraine, den anhaltenden Bürgerkrieg in Syrien und die Bedrohung durch die Terrormiliz "Islamischer Staat".

Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkrieges

Die Ostermarschierer erinnern zudem an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren. Zu ihren Forderungen gehören ein Verbot von Rüstungsexporten, die Schließung von Nato-Einrichtungen, ein Verzicht auf Auslandseinsätze der Bundeswehr, der Stopp militärischer Forschung, die Vernichtung von Atomwaffen und die Stilllegung der Urananreicherungsanlage im münsterländischen Gronau. Dort gingen am Karfreitag bereits rund 350 Menschen gegen die Uranfabrik auf die Straße.

Knapp 80 Ostermarsch-Aktionen geplant

Weitere Ostermärsche waren am Samstag unter anderem in Berlin, Bielefeld, Bremen, Erfurt, Flensburg, Leipzig, München, Münster, Saarbrücken und Stuttgart geplant. Bundesweit hat die Friedensbewegung bis Ostermontag knapp 80 Ostermärsche mit insgesamt mehreren zehntausend Teilnehmern angekündigt. Im vergangenen Jahr nahmen insgesamt etwa 30.000 Menschen an den Demonstrationen, Mahnwachen, Fahrradtouren, Wanderungen und Friedensfesten teil.

Entstanden war die Ostermarsch-Bewegung 1958 in Großbritannien. Der erste deutsche Ostermarsch fand 1960 in Hamburg statt. Den meisten Zulauf hatte die Friedensbewegung zwischen 1968 und 1983: Damals demonstrierten bei Veranstaltungen in Westdeutschland Hunderttausende Menschen gegen den Vietnam-Krieg und für atomare Abrüstung.

 

(dpa, epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 21.08.2017

Video, Montag, 21.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Schriftsteller Akhanli und die Türkei
  • Dialogpredigt mit Armin Laschet
  • Stand der Ermittlungen in Barcelona
10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Kardinalstaatssekretärs Pietro Parolin auf Russland-Reise
  • Staatsbegräbnis in Karachi - Rückblick auf das Leben von Lepraärztin Ruth Pfau
  • Insignien für den neuen Bischof von Mainz
14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Kardinalstaatssekretärs Pietro Parolin auf Russland-Reise
  • Staatsbegräbnis in Karachi - Rückblick auf das Leben von Lepraärztin Ruth Pfau
  • Insignien für den neuen Bischof von Mainz
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Weltweit

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar