13.12.2012

Erzbischof Schick setzt sich für Politiker ein "Kein schmutziges, sondern ein notwendiges Geschäft"

Der Bamberger katholische Erzbischof Ludwig Schick hat Politiker gegen pauschale Kritik in Schutz genommen. Ihre Arbeit werde oft zu schnell herabgewürdigt und in Misskredit gebracht, sagte er am Donnerstag bei einem Gottesdienst mit Parlamentariern in Berlin. Natürlich gebe es Machtmissbrauch und schlechte Entscheidungen wie in anderen Bereichen auch, räumte der Erzbischof ein. Aber Politik sei «kein schmutziges Geschäft», sondern ein notwendiges. Jede Gesellschaft sollte sich bewusst sein, dass sie gute Politikerinnen und Politiker für das Gemeinwohl brauche: «Das Interesse für die Politik muss bei uns wieder zunehmen.»

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Mittwoch, 22.11.2017

Video, Mittwoch, 22.11.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.11.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar