Karfreitag
Karfreitag

30.03.2018

Christen gedenken Leiden und Sterben Jesu Strenger Buß- und Fasttag

An Karfreitag gedenken die Christen des Leidens und Sterbens Jesu. Theologisch sind die Feiertage untrennbar mit Ostern als dem Fest der Auferstehung verbunden. Das Wort "Kar" kommt ebenfalls aus dem Althochdeutschen und bedeutet "Kummer".

Karfreitag gedenken Katholiken und Protestanten der Kreuzigung Jesu. Neben Aschermittwoch ist dies der einzige Tag, der in der katholischen Kirche als strenger Buß- und Fasttag gilt.

Am Nachmittag – zur Stunde der Kreuzigung – findet ein in dieser Art im Jahreskreis einmaliger Wortgottesdienst mit Kommunionausteilung statt, in dessen Mittelpunkt die Leidensgeschichte Jesu steht. Karsamstag ist der Gedächtnistag der Grabesruhe. Auf den Altären stehen weder Kerzen noch Blumen noch irgendwelcher Schmuck. Die karge Ausgestaltung der Kirchen weist auf Leiden und Tod Jesu hin. Eucharistiefeiern finden nicht statt.

Papst lässt Karfreitagsfeier von Schülern vorbereiten

Die diesjährige Kreuzwegandacht des Papstes zu Karfreitag wird von römischen Schülern vorbereitet. Wie der Vatikan am Donnerstag mitteilte, betraute Franziskus Jugendliche der Oberschule "Pilo Albertelli" mit der Abfassung der Meditationstexte für die Feier. Betreut werden die Schüler von dem Religionslehrer Andrea Monda.

Der Kreuzweg am Kolosseum, bei dem Gläubige im Schein von Kerzen an den Weg des Leidens und Sterbens Jesu über 14 Stationen erinnern, zählt zu den eindrücklichsten Feiern der Kar- und Ostertage in Rom.

Texte für die Feier vorzubereiten gilt als Auszeichnung

Die Texte dafür vorzubereiten, gilt als Auszeichnung. Üblicherweise wir die Aufgabe hohen Geistlichen oder Theologen übertragen. In den vergangenen Jahren waren dies etwa die französische Bibelwissenschaftlerin Anne-Marie Pelletier, der Anti-Mafia-Bischof Giancarlo Bregantini oder der libanesische Patriarch Bechara Boutros Rai.

Monda, der auch akademische Abschlüsse in Rechts- und Religionswissenschaft besitzt, wirkte bereits an Produktionen des italienischen bischöflichen Senders TV2000 mit. Sein Lyzeum "Pilo Albertelli" liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Basilika Santa Maria Maggiore in der römischen Innenstadt. Zu den Absolventen des "Albertelli" gehören der Physiker und Nobelpreisträger Enrico Fermi (1901-1954) und der Regisseur Ettore Scola (1931-2016).

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 24.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Missio-Präsident Bingener zum Weltmissionssonntag
  • 111 Orte im und am Kölner Dom
  • Regensburger Domspatzen in Altenberg
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…