Rund um den Kölner Dom soll es sicherer werden
Mehr Ruhe für das Domumfeld geplant

21.10.2016

Zeitung: Köln will Straßenmusik und Kleinkunst am Dom verbieten "Wichtiger Beitrag zum Schutz des Doms"

Die Stadt Köln will nach Informationen der "Kölnischen Rundschau" Straßenmusik und andere Kleinkunst am Dom verbieten. Laut der Zeitung soll die neue Fassung der Kölner Stadtordnung deutlich verschärft werden.

Der Stadtrat soll die neue Stadtordnung im November beschließen. Demnach sollen Domplatte, Domkloster, Roncalliplatz, Freitreppe und sämtliche Gassen in Domnähe von den genannten Darbietungen freigehalten werden - und das ganzjährig. Begründet wird die Verschärfung damit, dass der Dom als "Ort des stillen Gebets, der Andacht und Raum der Ruhe" diene und Besucher geschützt werden sollen.

Laut dem Bericht ist die Änderung eine Folge der Ereignisse der Silvesternacht und der geplanten ganzjährigen Schutzzone. Besucher der Messe und der Andachten sollten so geschützt werden. Wie die Zeitung schreibt, berichtet die Stadtverwaltung von zunehmenden Beschwerden über Belästigungen von Menschen auf dem Weg zum Gebet. 

Mit Polizei abgestimmt

Die neuen Regeln stellen "einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Würde der Hohen Domkirche und dem Umgang unserer Stadt mit dem Unesco-Weltkulturerbe dar", zitiert die Zeitung aus einem Beschlussvorschlag der Stadtverwaltung für den Rat am 17. November. Sie sind laut Verwaltung mit der Polizei abgestimmt.

Auch eine weitere geplante Änderung der Stadtordnung wird Auswirkungen auf das Domumfeld haben. Laut dem Rundschau-Bericht schlägt die Verwaltung vor, in der gesamten Stadt bandenmäßiges Betteln zu untersagen, ebenso wie das Betteln durch Kinder oder das Vortäuschen von Gebrechen. "Einfaches, stilles" Betteln, bleibe aber erlaubt. Damit sollten auch Bedürftige geschützt werden, die auf Gaben angewiesen seien. 

(kna, Kölnische Rundschau)

 

 

 

 

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.01.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Martin-Luther-King-Tag
  • Ergebnisse der Libyen-Konferenz
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Welttag der Geflüchteten und Migranten - Aktion Neue Nachbarn
  • Nikolaus Groß: Vorbild für den Einsatz gegen Gewalt und für Demokratie
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Welttag der Geflüchteten und Migranten - Aktion Neue Nachbarn
  • Nikolaus Groß: Vorbild für den Einsatz gegen Gewalt und für Demokratie
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…