Ein Fest für alle Sinne: Lichtinstallation im Dom
Ein Fest für alle Sinne: Lichtinstallation im Dom
Lichtinstallation im Kölner Dom
Lichtinstallation im Kölner Dom
Msgr. Robert Kleine
Msgr. Robert Kleine, Stadt- und Domdechant

15.07.2016

Technik-Duo Blank & Jones im Kölner Dom Technobeats im Kirchenschiff

Techno im Köner Dom? Kein Scherz - Ende August werden die Technostars Blank & Jones auftreten. Die Musik soll aber "angemessen im Dom erklingen", sagt der Kölner Domdechant Msgr. Robert Kleine im domradio.de-Interview.

domradio.de: Die Bild-Zeitung berichtet über DJ-Shows im Dom. Könnte man den Eindruck bekommen es gibt eine Techno-Party?

Domdechant Msgr. Robert Kleine: Es gibt keine Techno-Party. Man muss sich vorstellen: Ende August findet die Gamescom  (eine Messe für Computerspiele Anmerk. der Redaktion) hier in Köln statt. Über 500.0000 Gamer, vor allem auch Jugendliche und junge Erwachsene, werden nach Köln kommen.

Wir wollen ihnen auch den Dom erschließen und sie einladen, den Dom kennen zu lernen – und natürlich das, wofür der Dom steht. Deshalb wird es andere Öffnungszeiten als sonst geben, wir öffnen bis in die Nacht.

Und wir werden eine Lichtinstallation haben, wie wir sie auch beim Eurachistischen Kongress oder bei anderen Veranstaltungen hatten. Diesmal aber noch eine besondere Art, die auf das Geheimnis unseres Glaubens hinweist und auf den Kölner Dom, wo die Heiligen Drei Könige verehrt werden. Das wird sehr überraschend sein und sicherlich auch etwas ungewöhnlich. Ich will nicht mehr verraten.

Und im Hintergrund wird eine Musik gespielt werden, vom Duo „Blank and Jones“ (Hier der Soundtrack für den Auftritt im Dom), die die Gamer aus ihrem Alltagsleben kennen und die dann angemessen im Dom erklingen wird – sozusagen als Begleitung und Hinführung. Wir verbinden Alltag und Dom, weil ja auch der Glaube den Alltag  durchziehen soll.

domradio.de: Das heißt, es findet in einer Art und Weise statt, die trotzdem der Kathedrale angemessen ist?

Kleine: Ja, natürlich. Sonst hätte das Domkapitel das auch nicht genehmigt. Es ist ganz klar, dass der Gottesraum – der Dom – als Kirche gewahrt ist und dass da drin alles so stattfindet wie auch sonst. Es kann also dort gebetet werden, es gibt auch die Möglichkeit Kerzen zu entzünden. Es werden keine Tickets verkauft, sondern man kann dort hineingehen und wird den Dom etwas anders erleben als sonst. Und dazu erklingt andere Musik als sonst.

domradio.de: Wir haben beim Eucharistischen Kongress erlebt, dass es unglaubliche Menschenmassen anzieht. Teilweise hatten zehntausend Menschen an so einem Abend versucht reinzukommen. Stellen Sie sich auch wieder auf Riesenandrang ein?

Kleine: Ich kann mir vorstellen, dass ein Andrang da sein wird. Anders als beim Eurachistischen Kongress gibt es jetzt nicht die Idee, eine halbe Stunde ein Programm laufen zu lassen.

Hier wird es mehr ein Durchgehen sein, dass man den Dom also durch die Heilige Pforte betritt, die auch besonders nochmal in den Blick genommen wird in diesem Jahr und dann an einem anderen Ort hinausgeht, so dass es mehr Fluktuation gibt im Dom. Aber natürlich ist auch die Frage der Sicherheit und der Koordination ganz klar im Blick.

Das Gespräch führte Renardo Schlegelmilch.

(DR)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 12.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Unsere Domradio-Sommeraktion: Meine Heimatkirche
  • Engagiert für die Menschen am Amazonas: Bischof Erwin Kräutler
  • Einigung auf eingeschränkte Fortsetzung der humanitären Syrienhilfe
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Ungewisse Zukunft für katholische Akademien
  • Anno Domini: Bischof Erwin Kräutler
  • wunderBar: Coronagarten
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Ungewisse Zukunft für katholische Akademien
  • Anno Domini: Bischof Erwin Kräutler
  • wunderBar: Coronagarten
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…